Lernen Sie, wie man online mit FX Forex tradet

Der Handel von Aktien und Rohstoffen muss nicht innerhalb von Handelshäusern stattfinden. In diesem Ratgeber erfahren Sie wie Online Trading-Webseiten es ermöglichen, dass Sie vom Schreibtisch aus in verschiedene Vermögenswerte investieren können.

Best CFD

AvaTrade

  • Mindesteinzahlung: 100€
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Assets: Forex, CFDs, Kryptos, Aktien und Optionen
  • Niedrige Mindesteinzahlung und Handelsbeträge
  • Reguliert in 8 verschiedenen Ländern

79% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Best Bewerted

Plus500

  • Mindesteinzahlung: €100
  • Demo-Konto: Yes
  • Handelbare Vermögenswerte: CFDs in Devisen, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Optionen und Indexe
  • Geringe Gebühren
  • Börsennotiert an the LSE

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Preisgekrönt

Skilling

  • Minimum Deposit von 100€
  • Zahlreiche Vermögenswerte zum Traden: Devisen, CFDs, Indexe, Aktien und Rohstoffe
  • Wettbewerbsfähige Spreads ab 0,1 Pip
  • Hoher Schutz für Einzelhändler & Kunden (ohne professionelle Kunden)

CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs bei diesem Anbieter handeln.

 

TOP ONLINE BROKER

1
Skilling Zur Bewertung
  • Minimum Deposit von 100€
  • Zahlreiche Vermögenswerte zum Traden: Devisen, CFDs, Indexe, Aktien und Rohstoffe
  • Wettbewerbsfähige Spreads ab 0,1 Pip
  • Hoher Schutz für Einzelhändler & Kunden (ohne professionelle Kunden)
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 100 €
Leverage: Max 30:1

CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs bei diesem Anbieter handeln.

2
Brokereo Zur Bewertung
  • Der Online Broker bietet verschiedene Kontoarten an, um den individuellen Bedürfnissen eines Anfängers oder eines Profis gerecht zu werden (Silber-, Gold,-, Platin- und Profitkonto). Außerdem bietet sie ein Demo-Konto zum Testen der Plattform an.
  • Um sich im Bereich Trading weiterbilden zu können, bietet Brokereo auf seiner Plattform eine Vielzahl von Möglichkeiten an. Darunter befinden sich beispielsweise Onlinekurse, Tutorials, E-Books und mehr.
  • Brokereo bietet für jeden Trader viele Produkte zum Traden an: Forex, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, Indizes und Metalle.
  • Neben den zahlreichen Ein- und Auszahlungsoptionen erhebt der Online Broker keine Kaufs- und Verkaufsgebühren an.
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 250 €

CFDs sind komplexe Instrumente und sind mit einem hohen Risiko verbunden, da man das Geld durch die Hebelwirkung schnell verlieren kann. 88,36 % der Konten von Kleinanlegern verlieren ihr Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

3
T1 Markets Zur Bewertung
  • Sie können bei T1Markets mit CFDs sehr gut traden. Darunter fallen Forex, kryptowährungen, Indizes, Rohstoffe, Metalle und Aktien.
  • Es gibt verschiedene Kontotypen, wobei eines extra für den islamischen Markt angeboten wird und die Swap-Gebühren entfallen.
  • Für Beginner und Fortgeschrittene werden kostenlose Lerninhalte angeboten, um sein Wissen zu erweitern.
  • Die Plattform ist für jede Person zugänglich,da zahlreiche Basiswährungen, wie Schweizer Franken, Japanische Yen und Kanadische Dollar, angeboten werden.
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 250 €
Leverage: Max 1:500

CFDs sind ein komplexes Instrument und bringen ein hohes Maß an Risiko mit sich, bei dem viel Geld durch den Hebel verloren gehen kann. Zwischen 74 und 89% der Investorenkonten verlieren Geld mit dem CFD-Handel. Sie sollten sicherstellen, dass Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und dass Sie das hohe Risiko, ihr Geld zu verlieren, eingehen können.

4
  • Mindesteinzahlung: 50€
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Assets: Forex, CFDs, Kryptos, 200 Aktien,150 ETFs
  • Soziale Handelsplattform (Social Trading)
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Niedrige Handelsbeträge
  • Coole Auswahl an Features
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 200 $
Leverage: Max 30:1

67% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

5
Plus500 Zur Bewertung
  • Mindesteinzahlung: €100
  • Demo-Konto: Yes
  • Handelbare Vermögenswerte: CFDs in Devisen, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Optionen und Indexe
  • Geringe Gebühren
  • Börsennotiert an the LSE
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 100 €
Leverage: Max 30:1

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

6
Libertex Zur Bewertung
  • - Geringe Mindesteinzahlung
  • - Hochwertiger Kundenservice
  • - Schulungsangebote
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 100 €

83% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

7
Markets.com Zur Bewertung
  • Mindesteinzahlung: €250
  • Über 2,200 Trading-Instrumente, einschließlich CFDs, ETFs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indexe, Mischungen
  • Geschützte MarketsX Trading Plattform
  • Keine Zwischenhändler
  • Kleine Marge
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 250 €
Leverage: Max 30:1

73,9% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln.

8
AvaTrade Zur Bewertung
  • Mindesteinzahlung: 100€
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Assets: Forex, CFDs, Kryptos, Aktien und Optionen
  • Niedrige Mindesteinzahlung und Handelsbeträge
  • Reguliert in 8 verschiedenen Ländern
Demo-Konto:
Min. 1. Einzahlung: 100 €
Leverage: Max 30:1

79% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Was ist Online Trading?

Online Trading

Online Trading ist, wie der Name vermuten lässt, der Akt des Finanzhandels online. Bevor es das Internet gab, wurden alle Formen des Finanzhandels innerhalb von Handelshäusern oder per Telefon durchgeführt. Heutzutage können Investoren, dank der Einführung des elektronischen Handels, von jedem Gerät mit Internetanschluss zu den wichtigen Märkten der Welt Kontakt aufnehmen.

Unabhängig davon, ob Sie Anfänger oder Experte sind, gibt es Trading-Seiten und Rahmenbedingungen die zu Ihnen passen. Vom günstigen Desktop-Broker bis hin zu mobilen Trading-Tools entwickelt für Experten, online ist für jeden etwas dabei. Darüber hinaus kann mit jeder Art Rohstoffe oder Vermögenswerte gehandelt werden. Von Devisen (Währungen) über Gold, Öl und Aktien, der Online-Handel hat die Branche auf vielfältige Weise geöffnet.

Forex Trading

Forex Trading

Kommt von “Foreign Exchange Trading (Forex)”. Hier wird eine Vielzahl verschiedener nationaler Währungen gehandelt und auf Kursveränderungen spekuliert.


Handel mit Kryptowährungen

Hier werden verschiedene Kryptowährungen gegeneinander getauscht mit dem Ziel, einen Gewinn durch Kursunterschiede zu erzielen.

Crypto Trading

Stocks Trading

Aktienhandel

Online Aktienhandel, (auch als e-Trading bekannt) ist heute zum Standard für Investoren geworden. Auf entsprechenden Plattformen können Sie Finanzprodukte kaufen und verkaufen.


CFDs

CFD (Contract for Difference) erlaubt Ihnen, auf steigende oder fallende Kurse globaler und schneller Finanzmärkte zu spekulieren. Dazu gehören unter anderem Forex, Shares und Indizes.

CFD Trading

Binary Options

Binäre Optionen

Hier gibt es 2 mögliche Ausgänge: Entweder man erhält einen zuvor festgelegten Preis oder gar nichts.


Terminkontrakte

Terminkontrakte erlauben es, eine rechtliche Verpflichtung einzugehen, um einen Rohstoff zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft zu kaufen oder zu verkaufen, und zwar zu einem festgelegten Preis.

Futures Contracts

Wie geht Online Trading?

Im Wesentlichen funktioniert Online Trading genauso wie traditioneller Handel. Als Trader haben Sie die Option, einen bestimmten Vermögenswert zu kaufen oder zu verkaufen. Der Preis, zu dem Sie einen Handel schließen, entscheidet, ob Sie einen Gewinn erzielen oder nicht. Doch es wird erst wirklich spannend, wenn Sie in die Nuancen des Online-Trades eintauchen und die verschiedenen Vermögenswerte entdecken, mit denen Sie handeln können.

Leverage

Leverage

Leverage wird meistens im Devisenhandel genutzt, aber ist auch verfügbar wenn Sie mit anderen Vermögenswerten handeln. Leverage ist die sprichwörtliche helfende Hand, die genutzt wird um eine Handelsposition zu verbessern. Im Devisenhandel werden Währungen beispielsweise unter dem englischen Begriff „Lots“ (deutsch: Posten) verkauft. Jedes „Lot“ besteht typischerweise aus 100.000 Einheiten von besagter Währung. Außer Hedgefonds, Maklerfirmen, professionellen Börsenhändlern, kann wahrscheinlich kaum jemand so viel investieren. Hier kommt Leverage ins Spiel.

Online Trading-Webseiten unterstützen Ihr Investment, sodass Sie Währungen auf professionellem Niveau erwerben können. So könnte der Broker Ihnen einen Leverage im Verhältnis von 1 zu 33 anbieten. Das bedeutet, 33 Einheiten werden für jede Einheit eingesetzt, die Sie einsetzen. Umso ein Standard Lot zu erwerben, müssen Sie nur 3.000 € ausgeben um 100.000 Einheiten einer Währung zu besitzen.

Leverage funktioniert in allen Handelsarten genau gleich. Der Broker multipliziert Ihre anfängliche Investition und gleicht die Differenz aus, sodass Sie das Standard Lot erwerben können.

AvaTrade
  • Handen Sie Forex, CFDs, Kryptos, Aktien und Optionen
  • Geringe Mindesteinzahlung & Handelsbeträge
  • In 8 verschiedenen Ländern reguliert
  • Hervorragender Kundenservice
79% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Leerverkauf

Leerverkauf, auch bekannt als Blankoverkauf oder shorten, ist der Prozess, einen Vermögenswert zu einem bestimmten Preis zu verkaufen und ihn später zu einem niedrigeren Preis zurück zu kaufen. Wenn man Leerverkäufe tätigt, ist der erste Schritt etwas zu finden, von dem man glaubt, dass es an Wert verlieren wird. Danach „leiht“ man die Vermögenswerte/Aktien für einen gewissen Zeitraum - d.h. man muss die Aktien zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder zurückgeben.

Sobald man die Vermögenswerte/Aktien geliehen hat, kann man sie am freien Markt verkaufen, zu dem Tageskurs, egal wie dieser steht. Dann heißt es warten. Man muss darauf hoffen, dass der Wert sinkt, damit man sie zu einem niedrigeren Preis wieder zurückkaufen man bevor man verpflichtet ist, die geliehenen Aktien wieder zurückzugeben, Die Differenz zwischen Verkaufspreis und  Rückkaufpreis entscheiden über Ihren Gewinn oder Verlust.

Leerverkäufe werden als Hochrisiko/Rendite Strategie betrachtet, da die Gewinne enorm sein können, wenn man richtig liegt. Allerdings ist es oft schwieriger, einen nachhaltigen Abschwung als einen Aufschwung vorher zusagen. Deshalb ist es auch möglich, mit Leerverkäufen Geld zu verlieren.

Social Trading

Social Trading ist ein Produkt des Internets. Als Online Trading immer beliebter wurde, haben bestimmte Betreiber neue interessante Wege gefunden, die Märkte für Anfänger noch zugänglicher zu machen. Social Trading war einer davon.

Wenn man einer Social-Trading-Seite wie zum Beispiel eToro beitritt, kann man die Trades von Profis verfolgen, beobachten und nachahmen. Social-Trading-Seiten bieten Profile für bestimmte Trader. Man kann ihre Statistiken überprüfen und denjenigen folgen, die einem gefallen, so wie man es auf Social Media Seiten tun würde. Von dort an ahmt die Copy-Trade-Software die Trades derjenigen nach, denen der Trader folgt. Was am Social Trading so fasziniert, ist, dass die Software den Betrag, den Sie investieren, auf Grundlage seiner voreingestellten Bedingungen anpasst. Wenn nun ein Profi etwas unternimmt, übernimmt der Trader dasselbe auf dem Niveau, auf dem er sich wohl fühlt.

Ist Online Handel legal?

Ja. Bei Online Trading besteht kein Unterschied zu dem was ich in den Börsen rund um die Welt abspielt. Alle rechtmäßigen Online-Trading-Seiten sind lizenziert und werden durch Finanzmarktaufsichtsbehörden überwacht.

Ist Online Trading sicher?

Ja. Online-Trading-Seiten nutzen SSL-Verschlüsselungstechnologie, sichere Zahlungsmethoden und die Gelder sind versichert. Darüber hinaus muss jede Firma die Online Trading anbietet sich an strenge Regeln und Vorschriften halten.

Hauptformen des Online Trading

Das Schöne beim Online Trading ist, dass es einfachen Zugang zu zahlreichen Vermögenswerten und Rohstoffen bietet. Obwohl es spezialisierte Seiten gibt, die nur mit einer Art Wertpapiere handeln, decken viele eine Vielzahl von Märkten ab.

Devisenhandel (Forex Trading)

Devisenhandel (Forex Trading)

Devisenhandel, oft auch als Forex Trading oder Währungshandel bezeichnet, ist eine der weltweit am weitesten verbreiteten Arten des Handels; täglich werden Währungen in einem Wert von mehr als 5,5 Billionen Euro umgetauscht.

Krypto Trading

Der Handel mit Kryptowährungen ist eine der neuesten Ergänzungen in der Branche. Reine Kryptobörsen ermöglichen es, digitale Währungen zu kaufen und zu verkaufen; dazu zählen u.a. Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Ein entscheidendes Merkmal dieser Börsen ist, dass sie Ihnen als Trader ermöglichen, den Basiswert zu kaufen. Anders gesagt: Wenn Sie Bitcoin kaufen, dann gehören Ihnen auch diese Coins. Aber es ist nicht der einzige Weg, online mit Kryptowährungen zu handeln, wie wir später feststellen werden.

Plus500
  • Mindesteinzahlung: €100
  • Demo-Konto: Yes
  • Handelbare Vermögenswerte: CFDs in Devisen, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Optionen und Indexe
  • Geringe Gebühren
  • Börsennotiert an the LSE
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bitcoin Handel

In Folge der zunehmenden Beliebtheit von Krypto Trading haben Online Broker angefangen, Möglichkeiten für Vermögenswerte wie Bitcoin und Ethereum anzubieten. Einige bieten Ihnen an, die Basiswerte zu kaufen, während andere es ermöglichen, ihren Wert für Differenzkontrakte (CFDs) zu nutzen. Wenn man Krypto-CFDs tradet, dann besitzt man keine eigenen Coins. Stattdessen kauft und verkauft man virtuelle Verträge, die auf dem Wert der Coin basieren, Das bedeutet, man aus den Preisschwankungen des BTC einen Vorteil ziehen, ohne beispielsweise Bitcoins zu besitzen oder zu lagern. 

Aktienhandel

Eine Aktie, manchmal auch Anteilsschein genannt, ist ein Finanzinstrument (praktisch ein Vertrag), das einen Anspruch über einen gewissen Prozentsatz der Vermögenswerte einer Firma darstellt. In einfachen Worten: wenn man eine Aktie kauft, kauft man einen kleinen Teil der Firma. Der Handel mit Aktien ist der Prozess, kleine Teile von Firmen zu kaufen und zu verkaufen.

Andere Arten von Vermögenswerten, mit den Sie handeln können

Doch Online Trading-Seiten umfassen mehr als die Grundlagen. Abhängig von Ihren Interessen und Vorlieben, können Sie eine Vielzahl von Vermögenswerten kaufen und verkaufen, dazu gehören:

Metalle

Alles andere als Gold wird in der Trading-Welt als „Metall“ bezeichnet. Die am häufigsten gehandelten Metalle sind Silber, Platin und Kupfer.

Öl und Gas

Wie Gold sind Öl und Gas auch als „harte Rohstoffe“ bekannt und sind zwei der am meisten gehandelten Vermögenswerte der Welt.

Landwirtschaft

Landwirtschaftliche Rohstoffe umfassen eine Vielzahl von Vermögenswerten. Im Allgemeinen fallen landwirtschaftliche Trades in eine der sechs Kategorien: Ölsamen,  Fleisch, Milchprodukte,    Getreidekörner, andere Agrarrohstoffe (Kaffee, Zucker, Orangensaftkonzentrat), Verschiedene landwirtschaftliche Rohstoffe (Bauholz, Holz, Wolle).

Gold

Auch bekannt als „harter Rohstoff“, ist Gold ein Edelmetall, mit dem schon seit Jahrhunderten gehandelt wird. Heutzutage kann man Online-Trading-Seiten nutzen, um Gold auf Grundlage der Tagespreise an den Märkten zu kaufen und zu verkaufen.

ETFs

ETF steht für Exchange Fund Trading; auf Deutsch börsengehandelte Fonds. Diese Art des Tradings beinhaltet eine Sammlung von Wertpapieren, die zusammen für eine einzelne Investmentgelegenheit gebündelt werden. Der Wert von ETFs ist an einen Index geknüpft. Zum Beispiel verknüpft der S&P 500 Index die Marktkapitalisierung der 500 größten Firmen in den USA. Als Trader kann man S&P 500 ETFs kaufen und verkaufen, die im Wert steigen oder fallen in Einklang mit der Marktkapitalisierung, der im Index gelisteten Firmen. 

Indizes

Indizes sind insoweit ähnlich zu ETFs, da man auf die Preisentwicklung mehrerer Vermögenswerte unter einem Dach spekuliert. Zum Beispiel ist der DAX eine Zusammenstellung der Top-30 Unternehmen aus Deutschland. Wenn man mit Indizes handelt, dann kauft man im Wesentlichen Aktien von all diesen Unternehmen. Allerdings tut man es mit einer Gesamtinvestition anstatt Aktien jeder dieser einzelnen Unternehmen zu kaufen.

CFDs

CFD Trading

Differenzkontrakte (Contracts for Difference - CFDs) sind ein einzigartiger Weg zum Traden, der für eine Vielzahl von Vermögenswerten angewendet werden kann, einschließlich Aktien, Indizes, Rohstoffe und Devisen. Wenn man mit CFDs handelt, dann erwirbt man nicht den Basiswert. Stattdessen spekuliert man auf den Preis eines Vermögenswerts. Im Grunde kauft und/oder verkauft man virtuelle Verträge, anstatt sie tatsächlich zu besitzen.

Als CFD-Trader stimmt man zu, die Preisdifferenz eines Vermögenswerts auszutauschen, vom Zeitpunkt der Öffnung des Vertrags bis zum Zeitpunkt der Schließung des Vertrags. Anders gesagt, geht man einen Vertrag mit einem Preis ein, wobei die Vereinbarung zu einem festgelegten Zeitpunkt endet. Die Preisdifferenz zwischen diesen Zeitpunkten entscheidet, ob man einen Gewinn oder Verlust erzielt. 

Binäre Optionen

Binäre Optionen basieren auf Ja/Nein-Ergebnissen. Trades beginnen mit einer einfachen Aussage und es ist Ihre Aufgabe zuzustimmen oder zu widersprechen. Zum Beispiel könnte eine binäre Option sein: „Der Aktienpreis von Firma X wird bis zum Zeitpunkt Y 100 € übertreffen“. Wenn Sie zustimmen, nehmen Sie die Ja-Seite ein. Wenn nicht, dann nehmen Sie die Nein-Seite ein. Wenn die binäre Option am vorbestimmten Zeitpunkt verfällt, dann verdienen Sie Geld, vorausgesetzt Sie haben die richtige Antwort gewählt.

Terminkontrakte

Terminkontrakte erlauben es, eine rechtliche Verpflichtung einzugehen, um einen Rohstoff zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft zu kaufen oder zu verkaufen, und zwar zu einem festgelegten Preis. Wenn man Terminkontrakte kauft, dann heißt das, dass man den Vermögenswert zum Preis X zum Zeitpunkt Y kaufen wird. Wenn man Terminkontrakte verkauft, dann heißt das, dass man den Vermögenswert zum Preis X zum Zeitpunkt Y verkaufen wird.

Der Unterschied zwischen Handel und Investments

In gewisser Weise sind Trading und Investieren im Wesentlichen dasselbe. In beiden Fällen spekuliert man auf ein Finanzinstrument. Allerdings ist Traden ein viel aktiverer Prozess. Beim Traden, betrachtet man oft kurzfristige Bewegungen und das Ziel ist, auf der richtigen Seite eines Kursanstiegs oder Kursrückgangs zu stehen. Wenn man investiert, dann hofft man, dass sich der Wert der Aktien mit der Zeit erhöht. Man setzt sein Geld ein und hofft auf eine Auszahlung (einen Gewinn) zu einem späteren Zeitpunkt.

Deshalb ist Trading ein aktiver Prozess, bei dem man verschiedene Werkzeuge und Mechanismen nutzt um von den finanziellen Bewegungen der Aktien zu profitieren. Investieren ist ein langfristiges Vorhaben, bei dem man an etwas festhält, in der Hoffnung, dass es im Wert steigt.

Die besten Online Broker

Die besten Online Broker

Man hat heutzutage die Auswahl aus dutzenden Online Brokern, die alle eine Vielzahl verschiedener Finanzinstrumente für den Handel anbieten, für Aktien, Indizes bis hin zu Forex und dem Handel mit Kryptowährungen.

Jeder Broker hat dabei eigene Mindesteinzahlungslimits und die besten Broker bieten zusätzliche Werkzeuge auf ihrer Webseite an!

Plus500

  • Plattformen: iOS und Android
  • Mindesteinzahlung: 100 €
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Vermögenswerte: CFD und Devisen Broker der Währungspaare, Aktien ETFs, Rohstoffe, Anleihen, Terminkontrakte und Krypto abdeckt
  • Überzeugungsargument: Niedrige Gebühren, gelistet an der Londoner Börse (LSE)

Weitere Informationen über diesen Broker erhalten Sie hier in unserem kompletten Testbericht über Plus500.

Plus500
  • Mindesteinzahlung: €100
  • Demo-Konto: Yes
  • Handelbare Vermögenswerte: CFDs in Devisen, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Optionen und Indexe
  • Geringe Gebühren
  • Börsennotiert an the LSE
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Markets.com

  • Plattformen: iOS und Android
  • Mindesteinzahlung: 250 €
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Vermögenswerte: Devisen, Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffe und Krypto (alle CFDs)
  • Überzeugungsargument: Großartige Recherche Tools auf der Seite

Weitere Informationen über diesen Broker erhalten Sie hier in unserem kompletten Testbericht über Markets.com.

Markets.com
  • Mindesteinzahlung: €250
  • Über 2,200 Trading-Instrumente, einschließlich CFDs, ETFs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indexe, Mischungen
  • Geschützte MarketsX Trading Plattform
  • Keine Zwischenhändler
  • Kleine Marge
73,9% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln.

Skilling

  • Plattformen: Desktop, Mac und iOS und Android
  • Mindesteinzahlung: 100 €
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Vermögenswerte: Devisen und CFDs für Gold, Silber, Öl, Gas, andere Rohstoffe und Aktien
  • Überzeugungsargument: Benutzerfreundlich und mehr als 3.000 Finanzinstrumente zum Traden

Weitere Informationen über diesen Broker erhalten Sie hier in unserem kompletten Testbericht über Skilling.

Skilling
  • Minimum Deposit von 100€
  • Zahlreiche Vermögenswerte zum Traden: Devisen, CFDs, Indexe, Aktien und Rohstoffe
  • Wettbewerbsfähige Spreads ab 0,1 Pip
  • Hoher Schutz für Einzelhändler & Kunden (ohne professionelle Kunden)
CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs bei diesem Anbieter handeln.

Wie man ein erfolgreicher Online Trader wird

Um ein erfolgreicher Online Trader zu werden, bedarf es Zeit, Anstrengung und Recherche. Ihre einzige, richtige Chance, Geld zu verdienen ist es, die Märkte zu verstehen. Sehen Sie sich Tutorials über die verfügbare Werkzeuge im Online Trading an und halten Sie sich mit den neuesten Finanznachrichten auf dem Laufenden. Sobald Sie selbstbewusst geworden sind und die Grundlagen verstehen, bestimmen Sie Ihre Bankroll und geben Sie niemals mehr aus, als Sie sich leisten können. Wenn Sie diese einfachen Tipps befolgen, sind Sie auf dem Weg zu einer erfolgreichen Trading-Karriere. 

Demo-Konten

Im Einklang mit dem Erlernen des Business und dem Verwalten Ihres Geldes, können Sie Ihre Fähigkeiten perfektionieren indem Sie Demo-Konten nutzen. Fast alle guten Online Trading-Seiten ermöglichen es Ihnen, auf den Märkten mit virtuellen Geld gratis aktiv zu werden. Als Anfänger ist es unerlässlich, Demo-Konten zu nutzen. Die Software bietet Ihnen nicht nur alle Werkzeuge, die ein echter Trader hat, sondern erlaubt es Ihnen auch, ein echtes Gefühl dafür zu bekommen, wie sich die Finanzmärkte verhalten. Das ist maßgeblich, wenn es Ihr Ziel ist, mit echten Trades Geld zu verdienen.

Die besten Online Trading Apps

Die besten Online Trading Apps

Apps sind eine großartige Möglichkeit für Investoren, um ortsunabhängig zu traden, mit einem einfachen Klick! 

Die besten Online Broker haben ihre eigene, intuitive App, die Ihnen die Möglichkeit gibt, Finanztransaktionen auf Ihrem Handy durchzuführen. Die meisten dieser Apps sind sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. 

In der folgenden Liste finden Sie eine Auswahl der besten Online Trading-Apps, basierend auf der hohen Auswahl der zur Verfügung stehenden finanziellen Instrumente und Aktien, die damit gehandelt werden können. Zudem bestechen diese Apps durch ihre Benutzerfreundlichkeit.

eToro

  • Plattformen: iOS und Android
  • Mindesteinzahlung: 200 €
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Vermögenswerte: Devisen, Krypto, 2.000 Aktien, CFDs, 150 ETFs
  • Überzeugungsargument: Social Trading Seite
eToro
  • Social-Trading Seite
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Niedrige Handelsbeträge
  • Coole Auswahl an Features
67% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

AvaTrade

  • Plattformen: iOS und Android
  • Mindesteinzahlung: 100 €
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Vermögenswerte: Devisen, CFDs, Krypto, Aktien und Optionen
  • Überzeugungsargument: Niedrige Mindesteinzahlung und Handelsbeträge
AvaTrade
  • Handen Sie Forex, CFDs, Kryptos, Aktien und Optionen
  • Geringe Mindesteinzahlung & Handelsbeträge
  • In 8 verschiedenen Ländern reguliert
  • Hervorragender Kundenservice
79% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

easyMarkets

  • Plattformen: iOS und Android
  • Mindesteinzahlung: 100 €
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Vermögenswerte: CFDs, Devisen, Krypto und Aktien
  • Überzeugungsargument: Einfach, intuitive mobile App
easyMarkets
  • Handelbare Assets: Forex, CFDs, Kryptos und Aktien
  • Einfache, intuitive mobile App
  • Garantierter Stopp-Loss
  • Schutz vor negativem Kontostand
  • Keine Gebühren
Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Risiken beim Online Trading

Neben Chancen birgt Online Trading auch inhärente Risiken. Der Wert eines Vermögenswerts kann jederzeit steigen oder fallen. Wie wir bereits erklärt haben, ist es möglich auf beiden Seiten der Gleichung zu stehen und verschiedene Ergebnisse mit Kaufen oder Verkaufen abzudecken. Doch Sie werden nicht immer die richtige Entscheidung treffen. Als Online-Trader müssen Sie darauf vorbereitet sein. Ihr Geld korrekt zu verwalten, dies erlaubt es Ihnen schwierige Phasen durchzustehen und Erfolg zu haben, wenn die Dinge nicht rund laufen.

Weshalb Sie uns vertrauen können

Wir sind Experten für alle Dinge, die mit Trading zu tun haben. Unser Team hat jahrzehntelange Erfahrung mit allen Arten des Tradings, einschließlich Devisenhandel, Aktien und Rohstoffe. Durch dieses Branchenwissen haben wir alle führenden Online Trading-Seiten rezensiert und teilen Ihnen unsere ehrliche Meinung über sie mit. Darüber hinaus haben wir eine Vielzahl von Trading-Ratgebern erstellt, sodass Sie lernen können, ein gutes Investment zu erkennen. So sehr wir uns wünschen, dass Sie uns als Experten sehen, so wollen wir auch, dass Sie selbst ein Experte werden. Auf diese Art können Sie die neusten Nachrichten, Rezensionen, Einblicke erhalten, können aber Ihre eigenes Urteil darüber fällen, was für Sie funktioniert.

Häufig gestellte Fragen

Ja. Bei Online-Trading besteht kein Unterschied zu dem, was sich in den Börsen rund um die Welt abspielt. Alle rechtmäßigen Online-Trading-Seiten sind lizenziert und werden durch Finanzmarktaufsichtsbehörden überwacht. Daher sind die Seiten legal und Ihre Investitionen ebenfalls.

Ja. Online-Trading-Seiten nutzen SSL-Verschlüsselungstechnologie, sichere Zahlungsmethoden und die Gelder sind versichert. Darüber hinaus muss sich jede Firma, die Online-Trading anbietet, an strenge Regeln und Vorschriften halten.

Die Mindesteinzahlung bei Online-Trading-Seiten kann variieren, sowie der Umfang der Trades die man tätigen kann. Allerdings sollte man in manchen Situationen in der Lage sein, mit 100 € oder weniger mit dem Traden zu beginnen.

Die beste Trading-Strategie ist eine, die zu Ihren Vorlieben und finanzieller Lage passt. Finden Sie Optionen die Sie Ihren Interessen entsprechen und die Sie verstehen. Und geben Sie niemals mehr aus, als Sie sich leisten können. Und schließlich, betreiben Sie so viel Recherche wie möglich.

Wir haben viele der führenden Online-Trading -Seiten rezensiert. Unser Team stellt sicher, dass alles in Ordnung ist und empfiehlt ausschließlich seriöse, hochwertige Plattformen. Wenn Sie also darüber nachdenken Ihre Reise ins Online-Trading zu beginnen, sind die Seiten, die wir für Sie ausgewählt haben ein guter Ort um loszulegen.