USD/JPY Forex-Trading

In diesem Leitfaden gehen wir den Handel mit dem Währungspaar USD/JPY durch. Wir erklären, wie sie verknüpft sind und wie Sie über unsere empfohlenen Broker auf ihren Wert spekulieren können

USD/JPY Forex-Trading erklärt

In diesem ersten Abschnitt unseres Artikels klären wir dich über die Grundlagen des USD/JPY Forex-Tradings auf und erklären dir, warum USD/JPY eines der bekanntesten Währungspaare der Welt ist.

Beim US-Dollar handelt es sich um die  wichtigste Währung überhaupt: Ein Großteil aller globalen Fremdwährungsreserven wird in Dollar gehalten. Zudem waren viele bekannte Währungen wie etwa der Schweizer Franken oder auch der Yen bis in die 1970er Jahre im Rahmen des Bretton-Woods-Finanzsystems in ihrem Wert an den Dollar gekoppelt.

Der japanische Yen wiederum ist die Nationalwährung Japans und in dieser Funktion die wichtigste Währung Asiens. Die Wertentwicklung des Yen hat Signalwirkung für alle asiatischen Märkte und ist daher international bedeutend.

Die Abkürzung USD/JPY zeigt dir, wie sich der aktuelle Wert der beiden Währungen US-Dollar ($) und japanischer Yen (¥) zueinander verhält. Genauer gesagt bezeichnet der Wert, wie viele japanische Yen du benötigst, um einen Dollar zu erwerben. Historisch ist ein einzelner Yen deutlich weniger wert als ein Dollar und der Wechselkurs schwankt oft um einen Wert von 100. Das bedeutet, dass 100 Yen nötig sind, um einen Dollar zu kaufen. Dennoch ist der Yen eine der wichtigsten Währungen weltweit.

Was ist USD/JPY Forex-Trading?

Lies die folgende Sektion, um alles über das Thema Forex-Trading zu erfahren.

Wenn von Forex-Trading die Rede ist, dann spricht man vom Handeln des Währungspaares am Forex-Markt, dem sogenannten Währungsmarkt. Am Forex-Markt handelst du mit Währungspaaren und spekulierst auf deren Veränderungen im Wert zueinander. Wenn also der Dollar im Preis steigt oder der Yen im Preis fällt, so ändert sich der Wechselkurs der beiden Währungen. Hiervon können Anleger profitieren, indem sie beispielsweise darauf spekulieren, dass der Yen steigt und dann das Währungspaar erwerben. Ändern sich die Wechselkurse, fahren die Anleger entweder Gewinne oder Verluste ein, je nachdem ob sie einen „Long Trade“ oder einen „Short Trade“ durchgeführt haben. Gehen Anleger „long“, setzen sie darauf, dass die Basiswährung (in diesem Fall der Dollar) im Vergleich zur Kurswährung im Wert steigt, beim Short Trading ist es umgekehrt.

Das Ziel, das du als Anleger am Währungsmarkt beim USD/JPY Forex-Trading verfolgst, ist es, durch viele kleine Preisveränderungen und kurzfristige Investments Gewinne zu erzielen. Du betreibst also sogenanntes Daytrading.

USD/JPY Live Chart

Geschichte des USD/JPY-Währungspaares

Nun erklären wir dir alles über die Geschichte des Währungspaares USD/JPY und weshalb dieses so attraktiv ist.

Der Dollar hat seinen Ursprung bereits im späten 17. Jahrhundert, als die ursprünglichen 13 Kolonien der heutigen USA sich unabhängiger vom britischen Pfund machen wollten. Doch erst nach der Gründung der USA, im Jahr 1785, wurde der Dollar endgültig in den gesamten Vereinigten Staaten als Leitwährung eingeführt. Heute gilt der Dollar als die wichtigste Währung der Welt und beeinflusst alle Märkte auf dem Globus.

Der japanische Yen wiederum existiert seit dem Jahr 1871. Zuvor hatte Japan hunderte von Jahren lang in Isolation verbracht und sich erst spät dem wirtschaftlichen Verkehr mit anderen Ländern geöffnet. Damals sollte der Yen die spanischen Silber-Dollar ablösen, die in Japan zu dieser Zeit im Umlauf waren.

Erst Jahrzehnte später, nach dem Zweiten Weltkrieg, stieg Japan zu einer zuvor nie gekannten wirtschaftlichen Stärke auf. Die fleißigen Japaner, die gesellschaftlich und historisch schon immer großen Wert auf Disziplin, harte Arbeit und Pflichterfüllung legten, stampften in vielen Industrien dutzende von weltweit agierenden Milliardenunternehmen aus dem Boden oder schafften es, traditionsreiche Firmen nach neuen Märkten auszurichten. In Sektoren wie dem Autobau, der Motorentechnik oder auch der elektronischen Unterhaltung wurde Japan schnell zum weltweiten Marktführer – womit die Bedeutung des Yen stieg. Unternehmen wie Nissan, Toyota, Nintendo, Sony, Yamaha und weitere waren spätestens ab den 1980er Jahren auf dem ganzen Globus bekannt und beeinflussen auch heute noch den Alltag. Zu Hochzeiten des japanischen Wirtschaftsbooms ging in den USA sogar die Angst um, dass Japan die Vereinigten Staaten als wichtigste Volkswirtschaft der Welt ablösen könnte. Durch Überalterung der japanischen Gesellschaft und wirtschaftlicher Stagnation ab der Jahrtausendwende erfüllte sich dieses Szenario zwar nicht, doch weiterhin ist Japan die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und der Yen die wichtigste Währung Asiens.

Das Forex-Trading mit dem USD/JPY- Währungspaar kann sich also für dich lohnen, weil du es hier mit zwei der wichtigsten Währungen zu tun hast. Zudem ändern sich die Wechselkurse von Dollar und Yen oft und schnell: Da die USA wirtschaftlich stärker mit dem Westen, Japan aber verhältnismäßig stark mit Asien verbunden ist, werden die beiden Währungen von teilweise nicht miteinander zusammen hängenden Ereignissen beeinflusst. Zudem kannst du beim USD/JPY Forex-Trading flexibel mit CFDs, Futures, Optionen und mehr handeln und investierst hier in äußerst liquide Währungen.

Faktoren die das Forex-Trading mit USD/JPY beeinflussen

In dieser Sektion erklären wir dir, welche Faktoren die Wechselkurse des Währungspaares USD/JPY beeinflussen.

Der wichtigste Faktor für eine Änderung der Wechselkurse sind hierbei wichtige wirtschaftliche und politische Ereignisse. Dazu gehören etwa:

  • Eine Änderung des Leitzinses durch die amerikanische Fed oder die japanische Notenbank
  • Regierungswechsel, also der Amtsantritt eines neuen US-Präsidenten oder der Antritt einer neuen japanischen Regierung, die eine andere Wirtschaftspolitik verfolgt
  • Ereignisse von weltweiter Tragweite (Handelskriege, Pandemien, etc.)

Halte stets nach solchen Ereignissen Ausschau, um beim Forex-Trading mit dem USD/JPY-Währungspaar die größtmöglichen Gewinne zu erzielen.

Sowohl der Dollar als auch der Yen gelten bei Anlegern als sichere Häfen: Wenn die weltweite Wirtschaftslage kritisch ist, flüchten Investoren sich in die beiden Währungen, da diese für Stärke und Stabilität stehen. Welche der Währungen dabei von Investoren bevorzugt wird, hängt jeweils davon ab, ob Asien oder der Westen aktuell wirtschaftlich stabiler wirken.

Die Rolle des US-Dollars

Nun analysieren wir, welche Rolle der Dollar beim USD/JPY Forex-Trading spielt.

Der Dollar ist seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs die weltweit wichtigste Währung und verfügt damit über starke Signalwirkungen an allen Börsen. Mehr als die Hälfte aller weltweiten Fremdwährungsreserven werden in Dollar gehalten. Die USA sind zudem mit einem BIP von 20,9 Billionen US-Dollar nach wie vor die wichtigste Wirtschaftsnation überhaupt. Davon profitiert der Dollar vor allem während weltweiter Krisen, da Anleger sich zu diesen Zeitpunkten verstärkt in die Währung flüchten.

Die Rolle des Yen

Welche Rolle spielt der Yen im Währungspaar? Als wichtigste Währung Asiens hat der Yen ebenfalls Signalwirkung, wenn auch beschränkt auf den asiatischen Kontinent. Weltweit werden knapp fünf Prozent aller Währungsreserven in Yen gehalten. Als drittgrößte Volkswirtschaft der Welt hat Japan großen Einfluss auf die globale Wirtschaft. Der Yen gilt als wenig dynamisch, dafür aber als sicher. Dadurch ist er prädestiniert dafür, dass Anleger durch kleine Schwankungen beim USD/JPY Forex-Trading Gewinne erzielen können.

Strategien für den Handel mit USD/JPY

In dieser Sektion erklären wir dir, wie du mit Strategien beim Forex-Trading erfolgreich sein kannst.

Investmentstrategien, also das Trading und Anlegen nach System, sind bei allen Arten der Investition äußerst wichtig. Beim Forex-Trading kommt einer guten Strategie allerdings eine besondere Bedeutung zu, weil die Kurse am Währungsmarkt innerhalb kurzer Zeit spürbar schwanken, sich jedoch auf lange Sicht oft nicht signifikant verändern. Behalte beim Trading folgende Tipps im Hinterkopf:

  • Investiere nicht für lange Zeiträume, sondern versuche, einen Trade möglichst am selben Tag zu öffnen und wieder zu schließen
  • Konzentriere dich auf viele kleine Gewinne, statt mit einem einzigen Trade eine hohe Rendite einfahren zu wollen
  • Bleibe stets auf dem neuesten Stand, was wirtschaftliche, geldpolitische und politische Entwicklungen weltweit, insbesondere aber in den USA und Japan, betrifft
  • Investiere mit Strategie und sichere deine Trades mit Stop-Loss ab.

Wann solltest du das Währungspaar USD/JPY kaufen oder verkaufen?

Als nächstes wirst du erfahren, wann du das USD/JPY-Währungspaar kaufen oder verkaufen solltest.

Da der Dollar beim USD/JPY Forex-Trading die Basiswährung ist, solltest du immer dann das Währungspaar kaufen, wenn du davon ausgehst, dass der Yen relativ im Wert fallen wird. Denkst du dagegen, dass der Dollar im Wert sinkt, ist es ratsam zu verkaufen.

Grundlegend gilt: Wenn in den USA positive Neuigkeiten verkündet werden (beispielsweise eine Senkung des Leitzinses oder die Verkündung eines neuen Konjunkturpaketes), steigt der Wert des Dollars. Wenn dagegen die japanische Regierung ein schwächeres Wirtschaftswachstum als erwartet verkündet, sinkt der Yen im Wert. Achte auf diese Ereignisse, um im richtigen Moment zu kaufen oder zu verkaufen.

Wie du mit dem USD/JPY-Währungspaar handelst

Jetzt erklären wir dir, wie du mit dem Währungspaar handelst. Für das Trading benötigst du lediglich einen Account bei einem vertrauenswürdigen Broker. Der Broker ist die Handelsplattform für das Trading und wickelt die gewünschten Trades für dich ab, sobald du Geld auf dein Handelskonto einbezahlst und die Kauforder gibst. Da sowohl Dollar als auch Yen Währungen mit hoher Liquidität sind, ist das Kaufen beinahe uneingeschränkt in Echtzeit möglich.

Profit mit USD/JPY

Wie erwirtschaftest du aber nun einen Profit beim USD/JPY Forex-Trading?

Sowohl der Dollar als auch der Yen haben weitreichende Signalwirkungen für die Börsen und reagieren dementsprechend empfindlich auf weltweite wirtschaftliche Ereignisse. Während der Dollar tendenziell stärker bei Neuigkeiten aus der westlichen Welt schwankt, hat der Yen sein Zentrum in Asien. Dadurch verändern sich die Wechselkurse rasant. Beim USD/JPY Forex-Trading kannst du bereits von kleinen Kursschwankungen profitieren, indem du viele kleine Trades eröffnest und schließt.

Schließe deine Position um einen Profit zu erwirtschaften und einen Verlust zu vermeiden

Hier erfährst du, wie du einen Trade öffnest und schließt und dadurch Profite erzielst.

Einen Trade zu öffnen, bedeutet, dass du beim Forex Broker deiner Wahl eine Kauforder in Auftrag gibst. Wenn du eine Position schließt, endet der Trade und du erwirtschaftest entweder einen Gewinn oder einen Verlust. Beim USD/JPY Forex-Trading kommt es vor allem auf kleine Kursveränderungen an. Schließe Trades daher im Zweifelsfall so früh wie möglich, um Verluste zu begrenzen.

Einen Broker auswählen und einen Account eröffnen

Wie du einen Account bei einem Forex Broker eröffnest, erklären wir dir im Folgenden.

Die Wahl des richtigen Brokers ist wichtig, da über ihn alle deine Trades beim USD/JPY Forex-Trading ablaufen. Achte darauf, dass der Broker folgende Bedingungen erfüllt:

  • Er ist seriös und geprüft.
  • Er ermöglicht dir direkten Zugang zu allen Märkten.
  • Er verfügt über gute Handelskonditionen, sodass du dir unnötige Kosten sparst.

Die Anmeldung bei einem guten Broker dauert nur wenige Minuten und ist unkompliziert über das Internet möglich.

Risiken

Beim Forex-Trading gibt es mehrere Risiken, die du beachten musst. Diese sind:

  • Hebelrisiko: Wenn du mit Hebel handelst, steuert der Broker einen Teil der Investition bei. Übersteigen deine Verluste allerdings dein eingesetztes Kapital, so besteht eine Nachschusspflicht – du musst dem Broker also die fehlende Summe begleichen.
  • Verlustrisiko: Beim USD/JPY Forex-Trading kannst du Verluste einfahren.
  • Schwankende Wechselkurse: Da der Dollar in der westlichen Welt, der Yen aber in Asien verankert ist, reagieren die beiden Währungen unterschiedlich auf wichtige Ereignisse. Dadurch schwanken die Kurse teils schnell und spürbar.

Fazit

Beim USD/JPY Forex-Trading handelst du mit zwei der wichtigsten Währungen weltweit. Der Dollar ist vor allem in der westlichen Welt Zuhause und hat hier Signalwirkung, während gleiches für den Yen in Asien gilt. Dadurch hast du es hier mit einem äußerst liquiden und dynamischen Währungspaar zu tun.