Die besten Forex-Trading-Handelsplattformen 2021

Möchtest du in die Welt des Devisenhandels einsteigen, bist dir aber unsicher, wie die Forex-Trading-Handelsplattformen funktionieren und welche 2021 die beste ist? Oder bist du schon ein erfahrener Forex-Trader und möchtest dein Trade-Erlebnis und -Erfolg mit der besten Software auf eine neue Stufe heben? Dann bist du hier genau richtig, denn wir stellen dir die besten Forex-Trading-Handelsplattformen im Jahr 2021 vor.

Skilling Logo

Skilling

4.6
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 100€
Zahlreiche Vermögenswerte zum Traden: Devisen, CFDs, Indexe, Aktien und Rohstoffe
CFDs sind komplexe Instrumente und mit einem hohen Risiko verbunden, aufgrund der Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 69% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs bei diesem Anbieter handeln.
avatrade Logo

AvaTrade

4.5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 100€
Mindesteinzahlung: 100€
79% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
T1 Markets Logo

T1 Markets

4.5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 250€
Die Plattform ist für jede Person zugänglich,da zahlreiche Basiswährungen, wie Schweizer Franken, Japanische Yen und Kanadische Dollar, angeboten werden.
CFDs sind ein komplexes Instrument und bringen ein hohes Maß an Risiko mit sich, bei dem viel Geld durch den Hebel verloren gehen kann. Zwischen 74 und 89% der Investorenkonten verlieren Geld mit dem CFD-Handel. Sie sollten sicherstellen, dass Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und dass Sie das hohe Risiko, ihr Geld zu verlieren, eingehen können.
Plus500 Logo

Plus500

4.5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 100€
Börsennotiert an the LSE
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
eToro Logo

eToro

4.2
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 200€
Soziale Handelsplattform (Social Trading)
67% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.
brokereo logo

Brokereo

4.5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 250€
Der Online Broker bietet verschiedene Kontoarten an, um den individuellen Bedürfnissen eines Anfängers oder eines Profis gerecht zu werden (Silber-, Gold,-, Platin- und Profitkonto). Außerdem bietet sie ein Demo-Konto zum Testen der Plattform an.
CFDs sind komplexe Instrumente und sind mit einem hohen Risiko verbunden, da man das Geld durch die Hebelwirkung schnell verlieren kann. 88,36 % der Konten von Kleinanlegern verlieren ihr Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.
Markets.com Logo

Markets.com

5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 5€
Über 2,200 Trading-Instrumente, einschließlich CFDs, ETFs, Aktien, Krypto, Rohstoffe, Indexe, Mischungen
73,9% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit diesem Anbieter handeln.
easyMarkets Logo

easyMarkets

4.5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 100€
Mindesteinzahlung: 100€
Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, die besten Forex-Broker bieten mit Forex-Trading-Softwares das Eingangstor für erfolgreichere Trades. Analyse-Tools, Charts und Automatisierung sind nur eine Auswahl der vielen Features, die die besten Forex-Trading-Handelsplattformen bieten, um das meiste aus dem Handel herauszuholen. Ob zu Hause am PC oder Mac oder unterwegs am iPhone oder Android, mit der entsprechenden Software bist du optimal für das beste Trading-Erlebnis ausgestattet. 

Warum ist es wichtig, eine Forex-Trading-Handelsplattform zu verwenden? 

Nur mit der richtigen Forex-Trading-Handelsplattform kannst du wirklich sichergehen, das meiste aus deinem Trading herauszuholen. Denn wenn du nicht sämtliche verfügbare Tools verwendest und Analysen anstellst, um bestmögliche Trades einzugehen, kannst du dir sicher sein, dass andere Trader dies tun. 

Mit einer guten Forex-Trading-Software erhältst du Zugriff auf verschiedene Analyse-Tools, Back-Testing-Features, Automatisierungen und mehr. Damit kannst du einfach einen Schritt zurücktreten, dich auf Fakten und Daten verlassen und historische Entwicklungen und Trends bestmöglich beurteilen, um fundierte Prognosen für den zukünftigen Kursverlauf anstellen zu können. Außerdem kannst du superschnell, effizient und sogar automatisch Positionen öffnen und schließen. 

Die besten Forex-Trading-Handelsplattformen 2021 bieten neuen Tradern einen schnellen und komfortablen Einstieg. Erfahrene Trader können zudem auf umfangreiche Analyse-Tools und Charts zurückgreifen, um ihr Trading auf eine neue Ebene anzuheben. Außerdem kannst du die Softwares der Forex-Broker auf sämtlichen Geräten verwenden, denn ob auf dem PC oder Mac, iPhone oder Android-Gerät, es gibt für alle Plattformen Softwares. Damit kannst du sowohl von zu Hause aus als auch von unterwegs auf den Devisenhandel zugreifen.  

Wie funktionieren Forex-Trading-Softwares?

Es gibt zahlreiche Forex-Trading-Handelsplattformen am Markt, die sich mit unterschiedlichen Tools und Features voneinander unterscheiden. Forex-Broker bieten die Softwares für ihre Kunden an, um ihnen einen einfachen Zugang zum Forex-Markt zu bieten. Während einige Broker ihre eigenen Softwares bereitstellen, greifen andere auf bewährte Handelsplattformen zurück. 

Die meisten sind sowohl mit Windows als auch mit Max OS X kompatibel, während die Marktführer sogar auf Linux funktionieren. Außerdem gibt es entsprechende Softwares für das Trading von unterwegs auf iOS und Android. Mit einer der besten Forex-Trading-Softwares bist du damit optimal ausgestattet, um besonders bequem und effizient zu traden.

Mac und iOS

Nutzt du einen Mac und/oder iOS-Gerät und möchtest gern auf deinem Apple-Gerät am Devisenhandel teilnehmen? Wir stellen dir nachfolgend einige der besten Forex-Trading-Softwares vor, die auf Max OS X funktionieren. 

  • TradingView

TradingView ist eine Cloud-basierte Software, die nicht nur verschiedene Charts anbietet, sondern auch ein soziales Netzwerk bereithält. Mit einem kostenlosen Account können Trader auf simple Charting-Tools und Analysefunktionen zugreifen. Die kostenpflichtige Version bietet dagegen mehr Features, die sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Trader von Vorteil sein können. TradingView ist für Mac OS X und iOS über den App Store verfügbar, sodass du sowohl zu Hause stationär als auch von unterwegs zu jeder Zeit auf die Handelsplattform zugreifen kannst. 

  • MetaTrader 4

MetaTrader 4 (MT4) ist die wohl beliebteste und am meisten verbreitete Trading-Plattform. Sie ist über Umwege auch für Mac-Nutzer verfügbar, allerdings benötigst du dazu eine App einer dritten Partei, Wine, die es Mac-Nutzern erlaubt, Windows-Programme zu nutzen. Auf der Website von MT4 wird allerdings gesagt, dass Wine nicht vollkommen stabil ist. Dennoch ermöglicht sie es dir, auch auf deinem Mac auf die beliebte Handelsplattform zuzugreifen, die wir unten genauer vorstellen werden. 

Die Trading-Plattform eToro ist über den Browser oder als App auf Mac und iOS verfügbar. Der renommierte Anbieter ist vor allem für die Möglichkeit bekannt, sich online mit anderen Tradern auszutauschen und von erfahrenen Tradern zu lernen. Die sogenannte Social-Trading-Plattform ermöglicht das Copy-Trading, bei dem man das Verhalten erfahrener Trader am Markt kopieren kann. eToro hat es sich daher zum Ziel gemacht, es Einsteigern beim Forex-Trading besonders einfach zu machen.  

Windows und Android

Windows- und Android-Nutzer können am Desktop-PC, Laptop und Smartphone auf zahlreiche Forex-Trading-Handelsplattformen zugreifen. Die mit Abstand beliebtesten Plattformen sind die folgenden:  

  • MetaTrader 4

Obwohl es bereits einen Nachfolger gibt, ist und bleibt der MetaTrader 4 die beliebteste Forex-Trading-Handelsplattform, die gut und gern als Platzhirsch der Trading-Softwares bezeichnet werden kann. Du kannst die Software ganz einfach auf deinem Windows-PC installieren, um in die Welt der Trades einzusteigen. Auch mit Linux und Android-Smartphones ist die Trading-Software kompatibel. Was die Plattform so beliebt macht, erfährst du im nächsten Abschnitt!

  • MetaTrader 5

MetaTrader 5 ist ein Nachfolger von MetaTrader 4 und sicherlich eine der besten Optionen für den modernen Trader. Mit monatlich 7 Millionen Unique Visitors umfasst die Handelsplattform die größte Community an Tradern. Die Software ist ebenfalls wie der Vorgänger für Windows-PC und Android-Geräte verfügbar. Über den Web-Handel musst du nicht einmal ein Programm herunterladen, sondern kannst direkt online auf deine Trades zugreifen. 

MetaTrader 4

Der MetaTrader 4 (MT4) ist eine der populärsten und am meisten verwendeten Online-Trading-Plattformen. Die Plattform von MetaQuotes gibt es bereits seit 2005 und konnte sich über die Jahre zum wahrlichen Platzhirsch der Trading-Plattformen etablieren. MT4 fokussiert sich auf den Handel mit Forex und CFDs mit vielen Features, die sich speziell auf den Kauf und Verkauf von Währungspaaren beziehen. 

Die Plattform bietet eine Vielzahl von Funktionen, die sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Trader bestimmt sind. Eine der Stärken der Plattform ist, dass sie sich je nach Anforderungen und Strategien der Trader stark individuell anpassen lässt. So können zum Beispiel verschiedene Automatisierungen von Trades basierend auf bestimmten Algorithmen verwendet werden. Damit werden spezielle Positionen ganz automatisch eröffnet oder geschlossen, sobald bestimmte Parameter bestehen. Du kannst so mit dem MT4 dein Trading besonders einfach, schnell und komfortabel gestalten. 

Hinzu kommen zudem diverse flexible Trading-Systeme sowie umfangreiche technische Analysen, mit denen du die Daten bestmöglich einsehen und verstehen kannst, um fundierte Prognosen für die Kursentwicklung treffen zu können. Expert Advisors, technische Indikatoren und eine intuitive Benutzeroberfläche machen den MT4 zu einer beliebten Wahl sowohl unter neuen als auch erfahrenen Tradern. Hinzu kommt, dass MT4 von zahlreichen Brokern aus aller Welt kostenlos angeboten wird. Sobald du dich für einen der besten Forex-Broker entschieden hast, die wir dir in unseren umfangreichen Bewertungen vorstellen, kannst du die Forex-Trading-Software herunterladen und sie mit einem Demokonto sogar direkt erst einmal kostenlos und risikofrei ausprobieren. 

MetaTrader 5

Der MetaTrader 5 (MT5) stellt nicht den direkten Nachfolger des MT4 dar. Vielmehr sollen die beiden Forex-Trading-Softwares sich gegenseitig ergänzen, um das meiste aus der Trading-Erfahrung zu holen. Der MT4 bietet weiterhin die meisten Funktionen für den Forex- und CFD-Handel an. Der MT5 fokussiert sich dagegen auf diverse weitere Handelsobjekte. So kannst du mit dem MT5 neben Forex zum Beispiel an den Aktienbörsen handeln. Über die multifunktionale Computersoftware ist der Handel mit Wertpapieren besonders einfach, effizient und komfortabel möglich. Doch das bedeutet nicht, dass bei dieser Software Forex-Trading nicht oder weniger gut möglich ist – ganz im Gegenteil. 

Um den MT5 zu verwenden, musst du nur wie auch beim MT4 einen entsprechenden Forex-Broker auswählen, der diese Software anbietet. Diese kann dann ganz einfach kostenlos heruntergeladen und am PC oder Smartphone verwendet werden. Über die Plattform kannst du dann direkt Währungen kaufen und verkaufen. Hinzu kommen diverse Features für Forex-Trader, die die Funktionen des MT4 zum Teil übertreffen. 

So kannst du zum Beispiel insgesamt 21 verschiedene Chart-Zeiträume wählen und sechs verschiedene Arten von ausstehenden Positionen abschicken. Mit fundamentalen und technischen Analysen sowie dem algorithmischen Handel mit Handelsrobotern kannst du mit MT5 zudem fundierte Entscheidungen treffen und von Automatisierungen profitieren. Zahlreiche Funktionen und Möglichkeiten, eine benutzerfreundliche Oberfläche und fortgeschrittene Analysen machen den MT5 zu einer beliebten Wahl unter den Forex-Trading-Handelsplattformen.  

ECN

Bei einigen Brokern handelt es sich um einen sogenannten ECN-Broker, die ihre Kunden an einen Liquiditätsprovider weiterleiten. ECN steht dabei für Electronic Communication Network, da die Kommunikation des ECN-Brokers mit den Banken bzw. Liquiditätsprovidern über ein elektronisches Netzwerk erfolgt. Im Vergleich zu Market Makers legen ECN-Broker nicht selbst die Kurse fest, sondern reichen die Orders nur weiter. Oftmals ist der Broker an viele Banken geknüpft, sodass Trader den besten Kurs erhalten können. 

Variable und oftmals sehr geringe Spreads (der Unterschied zwischen dem Kauf- und Verkaufpreis, den der Broker für sich selbst verlangt) sind ein Vorteil für Trader, die ECN-Broker verwenden. ECN-Broker sind von daher besonders beliebt. Sie verbinden Handelsteilnehmer auf anonymem Weg, was hohe Sicherheit bedeutet. Außerdem verdienen sie ihr Geld meist durch Kommissionen, was dem Trader mit geringen Gebühren zugutekommt.  

Es ist möglich, dass du deinen ECN-Broker-Account mit einer Forex-Trading-Handelsplattform wie dem MT4 verbindest, sodass du deine Algorithmen und Analysen mit den Echtzeitmarktdaten verknüpfen kannst.  

Worauf ist bei der Wahl einer Forex-Trading-Handelsplattform zu achten? 

Jeder Trader ist anders und hat seine individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Ziele. Von daher gibt es nicht die eine richtige Forex-Trading-Handelsplattform. Vielmehr sollte sie deinen persönlichen Ansprüchen gerecht werden. Dennoch gibt es eine Handvoll Kriterien, die die besten Forex-Trading-Softwares bereithalten sollten:

  • Sie sollte 24/7 und rund um die Uhr verfügbar sein.
  • Positionen sollten zu jeder Zeit durchgeführt werden können.
  • Höchste Sicherheit mit Datenschutz und verschlüsselter Verbindung sollten stets gewährleistet sein.
  • Sie sollte die technischen Tools und Funktionen bereithalten, die du dir wünschst, um komfortabel zu traden. 
  • Und im Bestfall ist sie auf mehreren Plattformen verfügbar, damit du reibungslos zu Hause und von unterwegs auf die Forex-Trading-Software zugreifen kannst.

Range-Trading

Wenn ein Markt gerade keinen eindeutigen Trend aufweist, können Trader vom sogenannten Range-Trading profitieren. Wenn sich ein Markt für eine gewisse Zeit konstant zwischen zwei Preisen bewegt und nicht ausbricht, wird von einer Range gesprochen. Das Traden in einer solchen Handelsspanne gehört zu den beliebtesten Trading-Strategien. Diese Strategie funktioniert beim Forex-Trading am besten, wenn sich ein Währungspaar weder in die eine noch in die andere Richtung stark beweget und kein klarer Trend erkennbar ist. 

Mit der richtigen Forex-Trading-Handelsplattform kannst du verschiedene Charts, Zeiträume und technische Indikatoren verwenden, um die Range-Trading-Strategie bestmöglich umsetzen zu können. 

Finde den Forex-Broker mit den besten Forex-Trading-Handelsplattformen

Welche Forex-Trading-Software angeboten wird, ist einer der wichtigsten Aspekte bei der Wahl eines guten Forex-Brokers. Nur wenn du auch wirklich auf die Funktionen zugreifen kannst, die du benötigst, kannst du das meiste aus deiner Trading-Erfahrung holen und komfortabel handeln. Einige Broker bieten hierzu ihre eigenen Handelsplattformen an, während andere auf bewährte Softwares wie den MT4 setzen. Es ist enorm wichtig, dass der Broker es dir ermöglicht, die Handelsplattformen über ein Demo-Konto zunächst risikofrei auszuprobieren, um sehen zu können, ob die Software für deine Bedürfnisse das Richtige ist. 

Auf unserer Website greifen wir dir bei der Suche nach dem besten Forex-Broker unter die Arme und helfen dir anhand von umfangreichen Forex-Broker-Bewertungen durch unsere Experten, genau den richtigen Anbieter für deine Bedürfnisse zu finden. Mit Anbietern wie AvaTrade, easyMarkets und Plus500, die die beliebten MT4 und MT5 nutzen, bist du zum Beispiel in besten Händen. 

Fazit

Wenn du dir beim Devisenhandel ein hohes Maß an Komfort und Effizienz wünschst, ist es von immenser Wichtigkeit, einen Forex-Broker mit einer guten Forex-Trading-Software auszuwählen. Nur, wenn die Handelsplattform auch deine Wünsche und Bedürfnisse erfüllt, kannst du das meiste aus deinen Trades herausholen.