Angesichts der zunehmenden Probleme durch Kohlenstoffemissionen bietet Erdgas eine umweltfreundlichere Alternative. Viele Investoren und Händler setzen Erdgas als Absicherung ein, um ihr Vermögen in Krisen- und Inflationszeiten zu schützen und hohe Erträge  aus dem Handel mit dem Rohstoff zu erzielen. Sie sollten beachten, dass der Erdgaspreis aufgrund seiner strategischen Bedeutung einer ständigen Überwachung und Regulierung durch Regierungsbehörden der ganzen Welt unterliegt, weshalb der Preis sich relativ engen Grenzen bewegt. Betrachtet man rückblickend auf die letzten 30 Jahre, schwankte der Erdgaspreis zwischen 1 und 4 Dollar.   

Wie kann ich mit Erdgas handeln?

Generell wird Erdgas physisch nur von Regierungen und großen Erzeuger- und Energieunternehmen gehandelt. Sie als Händler/in nehmen nur über Finanzderivate am Erdgashandel teil. Der Erdgaspreis wird von einer Reihe globaler Faktoren bestimmt. Beispielsweise hat Erdgas einen saisonalen Charakter und steigt meist im Winter an, da Heizungen für den Wärmeausgleich häufiger genutzt werden. . Dementsprechend spielen Angebot, Nachfrage und das Ressourcenangebot den Rohstoffpreis. Beachten Sie auch die Anwendung alternativer Energiequellen und das allgemeine Wirtschaftswachstum, damit Sie die richtigen Investitionsstrategien ableiten können. 

easyMarkets
  • Handelbare Assets: Forex, CFDs, Kryptos und Aktien
  • Einfache, intuitive mobile App
  • Garantierter Stopp-Loss
  • Schutz vor negativem Kontostand
  • Keine Gebühren
Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Wählen Sie einen Broker und eröffnen Sie ein Konto

Der Erdgashandel erfolgt bequem über lizensierte  Online-Börsen und Makler. Auf diesen Plattformen kann man die Entwicklung des Rohstoffpreises und die aktuellen Trends beobachten, sowie Long- und Short-Positionen eröffnen. . Zusätzlich kann man durch verschiedene Mitgliedschaften weitere Features, wie Analysetools und Indikatoren, aktivieren. Online-Gas Handelsbörsen unterliegen einem Lizenzierungssystem der zuständigen Finanzaufsichtsbehörden, deswegen empfehlen wir unsere Liste zu den lizenzierten Brokern zu nutzen. Dort können Sie weitere wichtige Informationen und weiteres Wissen aneignen. Um mit Erdgas zu handeln, müssen Sie zunächst ein Konto bei der Börse Ihrer Wahl eröffnen. Der Anmeldeprozess ist sehr einfach und intuitiv, dabei werden verschiedene Einzahlmethoden angeboten. Angesichts des Handelvolumens (1000 mmBtu) iist es vernünftig, mindestens 1000 $ auf dem Konto zu haben.

 Der Erdgaskauf 

Der Handel mit Erdgas erfolgt über Finanzderivate Differenzkontrakte (CFDs) werden am häufigsten an Online-Börsen gehandelt. Händler profitieren dadurch von der Different des Preises vom Vertragsabschluss und den aktuellen Preis ohne den Erdgas physisch zu erwerben. CFDs ermöglichen im Gegensatz zu anderen Finanzderivaten Transaktionen mit kleineren Erdgasmengen - ein CFD-Standardlot ist 1000 mmBtu. Sie können auch andere Finanzinstrumente kaufen. Jedoch sind Futures, die eine Vereinbarung zum zukünftigen Kauf und Verkauf des Vermögenswerts zu einem festgelegten Preis darstellen, sind normalerweise nicht für Kleinanleger geeignet, da das gehandelte Volumen in der Größenordnung von 10000 mmBtu liegt. Auch Investitionen in Aktien von Gasunternehmen und ETFs (Exchange Traded Funds) sind potenziell interessant. Um das jeweilige Finanzderivat zu kaufen, müssen Sie eine Handelsposition eröffnen und die Erdgasmenge eingeben.

Leverage (Hebelwirkung)

Bei Differenzkontrakten ist es möglich, die sogenannte Hebelwirkung einzusetzen. Mit diesem Tool können Sie größere Beträge verwalten, als Sie auf Ihr Konto eingezahlt haben. In der Praxis ist Leverage ein Darlehen Ihres Maklers, mit dem Sie viel größere Rohstoffmengen handeln und damit größere Gewinne erzielen können. Der Hebelwert wird beim Öffnen der Position eingestellt und liegt normalerweise im Bereich von 1x bis 20x. Die Verwendung von Hebeln wird Anfängern nicht empfohlen, da die Risiken für unerwartet große Verluste sehr hoch sind. Wenn Sie beispielsweise 10000 mmBtu zu einem Preis von 27.000 $ gekauft haben und sich der Preis in ungünstiger Richtung um 1 % ändert, belaufen sich die Verluste auf 270 $. Bei einem zehnfachen Hebel, bei dem Sie dem Handel mit 2700 $ beigetreten sind, bedeutet dies einen Verlust von 10 %!

 Wie erziele ich mit dem Erdgashandel Gewinne?

Beim Öffnen einer Handelsposition an der Online-Erdgasbörse geben Sie nicht nur das Volumen des gehandelten Rohstoffs an, sondern auch den Preis, zu dem Sie die Transaktion beenden möchten. Dies ist der sogenannte Take-Profit-Wert. Wenn das Erdgas das gewünschte Niveau erreicht, schließt die Plattform automatisch die Position und Sie erhalten den Gewinn. Wenn der Erdgaspreis im Vergleich zum Kaufzeitpunkt ausreichend gestiegen ist, können Sie die Position natürlich auch manuell schließen. Angenommen, Sie haben den wertvollen Rohstoff zu einem Preis von 2.761 $ gekauft und schließen die Position bei 2.900 $. Bei einem relativ kleinen gehandelten Volumen von 1000 mmBtu, welches eigentlich nur mit Differenzkontrakten zu gewährleisten ist, beträgt Ihr Gewinn 1000 x (2.900 $ - 2.761 $) = 139 $. Beachten Sie bitte, dass die Erdgaspreise um 0.001 $ (auch Tick genannt) schwanken.

Tipps beim Erdgashandel

Um erfolgreich mit Erdgas handeln zu können, müssen Sie eine Reihe von Faktoren berücksichtigen, die einen starken Einfluss auf die Nachfrage und das Angebot haben und dementsprechend den Preis des begehrten Rohstoffes beeinflussen können. Beispielsweise  werden sehr kalte Winter den Energieverbrauch für das Heizen erhöhen und den Rohstoffpreis drastisch in die Höhe schnellen lassen. Naturkatastrophen können verschiedenene Standorte der Erdgasproduktions  für Tage und Wochen schließen, was sich wiederum negativ auf den Preis auswirkt. Das Aufkommen effizienter Formen der Energieerzeugung aus  erneuerbaren Quellen wird die Nachfrage nach Erdgas und damit den Preis verringern. Einige Regierungen führen mittlerweile auch Maßnahmen ein, um bei der Rohstoffgewinnung das hydraulische Fracking zu begrenzen, was sich auch auf den Markt auswirkt. Die Bewertung all dieser Faktoren ist Bestandteil der Fundamentalanalyse des Erdgasmarktes und beugt falsche Entscheidungen vor.

Wählen Sie die passende Strategie

Erdgas ist, aufgrund seiner außergewöhnlichen Bedeutung für die Weltwirtschaft und der obengenannten Faktoren,, ein Vermögenswert mit extrem hoher Volatilität. Dies macht es besonders attraktiv für das Day-Trading, bei dem Händler in kurzen Zeitabständen Gewinne aus  Preisschwankungen erzielen. Andererseits können Angebot und Nachfrage des Rohstoffs innerhalb eines Jahres sehr genau vorhergesagt werden, was den Swing-Handel mit Erdgas bei Trendfolge-Tradern besonders beliebt macht. Unabhängig vom Handelsstil hängt eine erfolgreiche Strategie in hohem Maße von der Anwendung technischer Analysemethoden ab. Moderne Online-Handelsplattformen bieten die notwendigen Werkzeuge für diese Analyse: Trendlinien, Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, die Tief- und Hochpunkte im Preisdiagramm  markieren, Relative Strength Index (RSI), der auf Nachfrage- und Angebotsüberhang und Überangebot hinweist, und Bollinger-Bänder. Letztere sind Trendlinien der letzten 20 Tage mit zwei Standardabweichungen.

Mit Hilfe der technischen Analyse kann die sogenannte Range-Trading-Strategie erfolgreich umgesetzt werden. Hier geht es darum, das Maß an Unterstützung und Widerstand bei den Bewegungen des Erdgaspreises zu bestimmen. Dabei soll der Rohstoff auf dem Unterstützungsniveau (lokaler Mindestpreis) gekauft und auf dem Widerstandsniveau (lokaler Höchstpreis) verkauft werden. In der Breakout-Handelsstrategie besteht das Ziel darin, den Anstieg des Rohstoffpreises zu Beginn des Trends zu "fangen". Wenn es dem Trader gelingt, zu diesem Zeitpunkt zu einem niedrigen Preis eine Long-Position einzunehmen und dann diese Position zu schließen, wenn der Preis den  historischen Widerstandsniveau übertrifft , wird er einen Gewinn erzielen. Ein wichtiger Indikator für die Entwicklung des Gasmarktes, der eine erfolgreiche Handelsstrategie unterstützen würde, ist der Zustand der Aktien der Hauptproduzenten: Gazprom, ExxonMobil, Royal Dutch Shell, BP, Chevron und Total.

Stellen Sie Ihre Stopps und Grenzen ein

Ein wichtiger Punkt zu Beginn, ist die Festlegung persönlicher finanzieller Ziele. Dies gibt Ihnen eine Vorstellung davon, welche Strategie Sie verfolgen möchten und ist ein wichtiger Motivationsschub für weniger erfolgreiche Tage. . Wenn Sie ein Konto bei einer Online-Börse eröffnen, müssen Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten richtig einschätzen Die Hauptregel ist, keine Gelder in den Handel anzulegen, deren Verlust Sie sich nicht leisten können. Es wäre ratsam, eine eigene Risikomanagementstrategie zu entwickeln, die eine Bewertung Ihrer Toleranz gegenüber riskanten Trades umfasst. Die Handelsplattformen selbst bieten auch bequeme Werkzeuge, um potenzielle Verluste aus dem Rohstoffhandel zu begrenzen. Wenn Sie eine Position eröffnen, legen Sie ein Stop-Loss-Limit des Erdgaspreises fest, damit der Handel bei ungünstigen Entwicklungen schließt. 

Risiken beim Erdgashandel

Der Handel mit Erdgas bietet Ihnen gute Möglichkeiten für vorhersehbare Gewinne, insbesondere wenn Sie sich die Mühe machen, die Faktoren zu untersuchen, die Angebot und Nachfrage des Rohstoffs und damit dessen Preis bestimmen. Der Erdgashandel birgt aber auch seine Risiken. Das Hauptrisiko ergibt sich aus dem Einsatz der Hebelwirkung bei Erdgas-CFDs. Leverage kann Ihre Gewinne, aber auch Ihre Verluste vervielfachen. Die Natur des gehandelten Rohstoffs und seine Bedeutung für die Weltwirtschaft bestimmen die Hauptrisiken bei dem Handel mit Erdgas. Globale Krisen und Rezessionen könnten sich negativ auf die Wirtschaft auswirken und den Erdgasverbrauch, sowie den Preis senken. Dies ist besonders unangenehm, wenn Sie sich in einer Long-Position befinden. Auch regenerative  Energiequellen könnten in Zukunft Erdgas verdrängen, was den Handel mit dem Rohstoff unattraktiv machen würde.

AvaTrade
  • Handen Sie Forex, CFDs, Kryptos, Aktien und Optionen
  • Geringe Mindesteinzahlung & Handelsbeträge
  • In 8 verschiedenen Ländern reguliert
  • Hervorragender Kundenservice
79% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Erdgashandel  - Fazit

Ohne Erdgas, eines der wichtigsten fossilen Brennstoffe der Erde, wäre unser Leben kaum dasselbe. Unsere gegenwärtige Entwicklung sowie die Zukunft der Weltwirtschaft hängen weitgehend mit der Produktion und dem Verkauf des wertvollen Rohstoffs zusammen, was Erdgas zu einem äußerst volatilen Vermögenswert macht.  Die erheblichen Preisschwankungen des Rohstoffs bieten den Händlern große Möglichkeiten, die Trends bei der Entwicklung des Erdgaspreises zu ihren Gunsten zu nutzen. Für einen erfolgreichen Handel ist es erforderlich, die aktuelle politische und wirtschaftliche Situation ständig zu beobachten. Es ist auch nützlich, den Zustand der Erdgasvorräte anhand der weltweiten Erdgasberichte zu überwachen. Dank der einfachen Verfügbarkeit von Online-Erdgashandelsplattformen ist der erfolgreiche Handel mit Erdgas buchstäblich nur einen Klick entfernt.