avatrade Logo

AvaTrade

4.5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 100€
Mindesteinzahlung: 100€

AvaTrade

Handels-Coach
Handels-Plattform
iOS App
Android App

AvaTrade wurde 2006 in Dublin, Irland, gegründet. Seitdem ist das Unternehmen zu einer der weltweit größten Trading-Plattformen avanciert. Dank der vielen Möglichkeiten, über das anwenderfreundliche User Interface Devisen und Kryptowährungen zu handeln sowie Differenzkontrakte abzuschließen, erfreut sich das AvaTrade Tool sowohl bei Anfängern als auch Experten großer Beliebtheit.

79% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Details

Demo-Konto: Ja
Handelbare Assets: Forex, CFDs, Kryptos, Aktien und Optionen
Niedrige Mindesteinzahlung und Handelsbeträge
Reguliert in 8 verschiedenen Ländern

AvaTrade Bewertung

Avatrade Broker Test

Warum ist AvaTrade eine gute Wahl, um online zu handeln?

Bevor Sie einen Account erstellen, sollten Sie diesen umfangreichen AvaTrade Test lesen. So finden Sie heraus, ob die Plattform zu Ihren Bedürfnissen passt.

AvaTrade bietet eine Vielzahl von Alleinstellungsmerkmalen, die es zu einem attraktiven Tool für jeden macht, der auf den führenden Märkten beliebte Vermögenswerte handeln möchte. Einige davon sind:

  • Dank 14 Jahren Erfahrung als Trading-Plattform eine lange Erfolgsbilanz
  • Ein breites Sortiment an Einzelhandel- und professionellen Trading-Dienstleistungen
  • Reguliert durch die Finanzbehörden von 8 Ländern 
  • Weltweit mehr als 200.000 Kunden
  • Ein durch Vertrauenswürdigkeit, Verlässlichkeit und anwenderfreundliche Leistungen aufgebauter guter Ruf 

Ist der Handel über AvaTrade sicher?

Die Industrie der Onlinehandel-Plattformen erlebte in den letzten Jahre einen Boom. Tausende Unternehmen buhlen um die Kunden. Deswegen ist es jetzt wichtiger denn je, zu wissen, welchen Plattformen Sie vertrauen können. Zum Glück ist AvaTrade eine der sichersten und angesehensten Plattformen, die der Markt derzeit zu bieten hat. AvaTrade hat seinen Sitz in der EU. Dort muss es sich an eine Gesetzgebung halten, die weltweit zu den strengsten zählt und auf der Seite der Konsumenten steht. Diese Institutionen regulieren AvaTrade (Stand August 2020):

  • MiFID (EU)
  • Irische Zentralbank
  • BVIFSC (British Virgin Islands)
  • ASIC (Australien)
  • FFAJ (Japan)
  • FSCA (Südafrika)
  • FRSA (Kanada)

Außerdem setzt AvaTrade strenge Sicherheitsstandards für seine User um: eine Webseite, die über eine SSL-Verschlüsselung und ein SSL-Zertifikat verfügt. Der Anbieter hat eine der sichersten Plattformen, die wir getestet haben.

Online handeln mit AvaTrade

Auf AvaTrade befinden sich monatlich 200.000 User, die jeden Monat Trades im Wert von knapp 60 Milliarden Dollar tätigen. Da überrascht es kaum, dass die Seite ein breites Spektrum an verschiedenen Handelsoptionen anbietet. Folgend erfahren Sie, welche Produkte Sie über AvaTrade handeln können. 

Forex – Devisen

Wer Online-Devisen handeln möchte, wird von AvaTrades Angebot nicht enttäuscht sein. Im Moment (Stand 2020) erwarten die User 55 verschiedene Währungspaare und Crossy (Währungspaar ohne US-Dollar). Die Spreads (Differenz zwischen Bid- und Ask-Preis) gehören unter allen Online-Brokerfirmen zu den besten und liegen meist zwischen 0,9 und 1,7. AvaTrade handelt mit allen klassischen Währungspaaren und bietet auch ein paar Exoten an. Einige davon sind:

  • GBP/USD
  • USD/EUR
  • USD/JPY
  • JPY/AUD
  • CAD/CHF
  • EUR/RUB
  • USD/CLP
  • GBP/ILS
  • Kryptowährung 

Kryptowährungen

Das Angebot ist hier nicht so umfangreich wie beim Devisenhandel. Dennoch hat AvaTrade eine vertretbare Anzahl an Kryptowährungen in petto. Ein- und Auszahlungen laufen bei der Seite außerdem über ein sicheres, anwenderfreundliches E-Wallet. Handeln lassen sich über AvaTrade derzeit unter anderem:

  • Bitcoin
  • Bitcoin Gold
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum
  • Dash
  • Litecoin
  • Stellar
  • NEO
  • EOS

Über AvaTrades Plattform ist es auch möglich, eine begrenzte Anzahl an Krypto-/Fiatwährungen wie BTC/GBP zu handeln. 

CFD

Auch allen, die in Echtzeit CFDs (Differenzkontrakte) handeln möchten, hat AvaTrade einiges zu bieten. Der Handel mit Differenzkontrakten läuft bei AvaTrade über den MetaTrader 4, eines der umfangreichsten Trading Tools für CFDs, das es derzeit auf dem Markt gibt. Über AvaTrade können User insgesamt 17 Differenzkontrakte für Rohstoffe traden. Zusätzlich stehen Differenzkontrakte für 500 einzelne Aktien sowie solche für die NASDAQ 100 zur Verfügung. Zwei Differenzkontrakte für Wertpapiere sind ebenfalls im Angebot.

Einen Account bei AvaTrade erstellen

Weltweit können Menschen aus Dutzenden Ländern und Gebieten AvaTrade legal nutzen, inklusive dem Vereinigten Königreich, Australien, Hongkong, Deutschland, Frankreich, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Saudi Arabien.

Menschen, die in den folgenden Ländern wohnen, dürfen keinen Account bei AvaTrade erstellen: USA, Belgien, Zimbabwe, Iran, Irak, Indien und Afghanistan.

Welche Arten von Accounts gibt es?

AvaTrade bietet verschiedene Accounts an, welche die Bedürfnisse bestimmter Gruppen an Tradern und Investoren berücksichtigen. Die beliebtesten Account Arten sind: 

Demo Account: ein für 21 Tage kostenloser Probeaccount, der Ihnen einen Zugang zu allen Features von AvaTrades ermöglicht und über den Sie mit Spielgeld handeln können. 

  • Einzelhandels-Account: eine EU-Version des „Standard“-Accounts.
  • Profi Account: ein spezialisierter, auf User zugeschnittener Account, die ein hohes Volumen an Trades umsetzen. 
  •  VIP Account: niedrige Spreads für User, die Einlagen in Höhe von 10.000 € oder mehr vornehmen. 
  • Standard Account: der herkömmliche Account für Trader außerhalb der EU. 
  • Spread Betting Account: ein Account mit einem Schwerpunkt auf Spread Betting. Nur für Bürger der EU verfügbar. 
  • Partner Account: ein Account für Personen, die an AvaTrade Kunden vermitteln und, etwa indem sie den Anbieter an Freunde empfehlen, eine Provision erhalten.
  • Firmen Account: ein Account für User, die unter dem Namen eines registrierten Unternehmens traden. 
  • Islamischer Account: ein Account für Trader, die beim Handeln den Gesetzen der Scharia folgen möchten. Kryptowährungen sind nicht verfügbar.

Wie Sie bei AvaTrade einen Account erstellen

Einen Account bei AvaTrade zu eröffnen ist relativ simpel und unkompliziert. Dafür navigieren Sie zunächst zu AvaTrade.com und klicken rechts oben auf „Konto eröffnen“.

Im nächsten Schritt bittet Sie der Anbieter, Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort einzugeben, um den Account zu erstellen.

Bevor Sie mit dem Traden loslegen können, benötigt AvaTrade noch zusätzliche persönliche Informationen wie zum Beispiel Ihren Beruf, das voraussichtliche Jahreseinkommen, Ihr Vermögen und einen Beleg dafür, woher das Geld stammt, mit dem Sie traden (mögliche Angaben: Beschäftigung, Anlagen, Immobilien oder Erspartes).

Danach müssen Sie nur noch abwarten, bis AvaTrade Ihren Account verifiziert, was normalerweise ein paar Minuten dauert. Nun können Sie Ihre erste Einzahlung vornehmen und mit dem Traden beginnen. Die gesamte Registrierung nimmt weniger als 10 Minuten in Anspruch.

AvaTrade Gebühren

Obwohl AvaTrade keine Gebühren für Trading erhebt, so gibt es doch unabhängige Gebühren und Abgaben, über die Sie als Nutzer der Plattform informiert sein sollten:

Gebühren fürs Traden

AvaTrade veranschlagt für das Traden keine Gebühren. Doch berechnet der Anbieter Spreads, die aber generell relativ gering ausfallen. Die Spreads liegen bei AvaTrade normalerweise bei 0,9 Pips. Wie sich herausgestellt hat, fallen die Spreads bei AvaTrade niedriger aus, wenn Sie einen geringen Betrag einzahlen. Befinden sich mehrere 1000 € auf Ihrem Account, sind Sie bei einem anderen Anbieter meist besser aufgehoben.

Vom Traden unabhängige Gebühren

Es gibt einige Gebühren ohne Bezug zum Handeln, die AvaTrade berechnen kann. Über diese sollten Sie sich im Klaren sein, bevor Sie einen Account erstellen. Hierunter fallen:

  • Gebühr für Inaktivität: 50 € pro inaktivem Quartal
  • Nachtgebühr: variable Gebühr für Trades, die Sie nach 22:00 Uhr (GMT, in Deutschland: 00:00 Uhr) tätigen
  • Verwaltungsgebühr: 100 € nach 12 Monaten Inaktivität
  • Gebühr für optionale zusätzliche Leistungen.

Ein- und Auszahlungen bei AvaTrade

Auf AvaTrade lässt sich mit vielen verschiedenen Währungen handeln und investieren. Auch gibt es ein breites Spektrum an Methoden fürs Ein- und Auszahlen.

Basiswährungen

Wenn Sie einen Account bei AvaTrade erstellen, können Sie in den folgenden Währungen Aus- und Einzahlungen vornehmen:

  • US-Dollar
  • Britisches Pfund
  • Euro
  • Schweizer Franken

Zugegeben: Das sind doch weniger Optionen, als wir von einer derart etablierten Trading Plattform erwartet haben.

Was ist bei AvaTrade der Mindestbetrag für Einzahlungen?

Leider gehört der Mindestbetrag zu den höchsten Werten, die wir bisher beobachten konnten. Jeder Trader muss mindestens 100 Euro/Dollar/Britische Pfund einzahlen. Das gilt unabhängig davon, für welche Methode bzw. für welchen Account Sie sich entschieden haben. 

Einzahlungsmethoden- und gebühren

AvaTrade berechnet bei Einzahlungen keine Gebühren. Egal, ob Sie 100 $ oder 10.000 $ einzahlen – auf den Betrag fallen keine Gebühren an. Guthaben können Sie über Kredit- oder Debit-Karte, Überweisung, Skrill, Neteller und WebMoney einzahlen.

Auszahlungsmethoden und -gebühren

AvaTrade veranschlagt beim Abheben keine Gebühren – ganz im Gegensatz zu vielen Konkurrenten. Ihr Guthaben können Sie per Kredit- oder Debit-Karte, Überweisung, Skrill, Neteller und WebMoney abheben. Bis das Geld auf Ihrem Konto landet, vergehen normalerweise ein bis fünf Tage. 

Kundenbetreuung

Da AvaTrade unter der Aufsicht der weltweit führenden Finanzbehörden steht, ist die Kundenbetreuung besonders schnell erreichbar. Insgesamt fanden wir sie umfangreich und beeindruckend. Bei Fragen und Problemen über bzw. mit Ihrem AvaTrade Account erreichen Sie den Kundenservice während der Handelszeiten in der GMT (Deutschland: GMT+2) über verschieden Kanäle:

Art der Kontaktaufnahme und Erreichbarkeit

  • Telefon
  • Email
  • Social Media

Darüber hinaus spricht der Kundenservice die folgenden Sprachen: Englisch, Deutsch, Dänisch, Französisch, Griechisch, Ungarisch, Italienisch, Holländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch und Slowenisch.

AvaTrade Test – Fazit

Wenn Sie nach einer Trading Plattform suchen, die praktisch mehr Erfahrung hat als alle anderen Anbieter und die in der Branche zu den angesehensten zählt, dann sind Sie bei AvaTrade genau richtig.

AvaTrade bietet nicht nur ein atemberaubend breit gefächertes Sortiment an Trading-Optionen für den Handel von Devisen, CFDs und Kryptowährungen, sondern auch ein großzügiges Prämiensystem für User, die auf einen Premium Account upgraden.

Dagegen fällt der Mindestbetrag für Einzahlungen relativ hoch aus und die Gebühren für die Verwaltung und Inaktivität sind deutlich höher, als wir es bei anderen Brokern beobachten konnten. Außerdem werden Personen, die mit höheren Einsätzen spielen, bei anderen Anbietern bessere Pip Werte geboten.

Gleichzeitig ist der Mangel an Finanznachrichten und -analysen besonders in Zeiten irritierend, in denen sie jede andere große Plattform kostenlos zur Verfügung stellt. Dennoch ist AvaTrade ein verlässlicher und vertrauenswürdiger Anbieter, der so einiges zu bieten hat.