easyMarkets Logo

easyMarkets

4.5
Demo-Konto Yes
Min. 1. Einzahlung 100€
-

easyMarkets

Handels-Coach
Handels-Plattform
iOS App
Android App

easyMarkets wurde 2001 als Plattform für den Devisenhandel (Forex) gegründet. Somit ist das Unternehmen im Moment eines der Ältesten und Erfahrensten, das der Markt zu bieten hat.

Zwischen 74% und 89% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

easyMarkets Bewertung

easyMarkets Broker Bewertung

Was hat easyMarkets im Angebot?

easyMarkets, das seinen Sitz in Zypern hat, hat seinem Repertoire seitdem weitere Leistungen hinzugefügt. Es unterstützt nun 200 Vermögenswerte für das Traden mit fester Spread, inklusive CFDs (Differenzkontrakt), Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen.

Der Anbieter ist für seine Transparenz und Vertrauenswürdigkeit bekannt und der offizielle Sponsor des spanischen Fußballclubs Real Betis – ein Beleg dafür, wie etabliert das Unternehmen ist. In diesem umfangreichen Test erfahren Sie, ob dies der richtige Broker für Sie ist.

Was spricht dafür, dass sich easyMarkets gut fürs Online Traden eignet? 

Dank der breiten Aufstellung und der Erfahrung, über die easyMarkets verfügt, ist es für Trader aller Couleur interessant. Einige der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale sind:

  • Fast 20 Jahre Erfahrung als weltweiter Anbieter von Broker-Leistungen.
  • Ein guter Ruf unter Kunden und Branchenexperten, der auf Transparenz und Vertrauenswürdigkeit basiert. 
  • Ein Schutz vor dem Überziehen des Guthabens sowie eine garantierte Stop-Loss-Order, um Kunden abzusichern.
  • Eines der breitesten Repertoires an möglichen Forex-Trades, die es derzeit auf dem Markt gibt. 

Ist easyMarkets sicher?

easyMarkets ist in Zypern registriert, wo es auch seinen Sitz hat. Somit wird es von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert, die zum Schutz der Kunden ein hohes Maß an Transparenz und Sicherheitsmechanismen voraussetzt.

Zusätzlich unterliegt easyMarkets der MiFID 2 Richtlinie der EU und deren Richtlinie gegen Geldwäsche. Alle Kunden von easyMarkets genießen den Schutz des Investor Compensation Funds (ICF), der, sollte easyMarkets in Zahlungsverzug geraten, Ausfälle von bis zu 20.000 € deckt. 

Seit kurzem reguliert easyMarkets auch die Australian Securities and Investments Commission (ASIC), weshalb der Anbieter zusätzlich besonders strengen Sicherheitsprotokollen folgen muss. Außerdem verfügt die Webseite von easyMarkets über eine umfassende Verschlüsselung, die die Daten der User schützen soll. 

Online Traden mit easyMarkets

Das Licht der Welt erblickte easyMarkets als Plattform für Devisenhandel, die damals noch auf den Namen easyForex hörte. Mit 2016 kam der Wechsel – aus easyForex wurde easyMarkets und der Anbieter erweiterte sein Repertoire an Trading Optionen. Daher haben Trader die Möglichkeit, mit einer Vielzahl von Anlagen, inklusive Rohstoffen wie Metall oder Gold zu handeln und auf sie zu spekulieren. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, mit welchen Anlagen Sie auf easyMarkets handeln können.  

Forex

Insgesamt stehen auf easyMarkets 62 Währungspaare für den Echtzeithandel zur Verfügung und es findet sich ein breites Angebot für die beliebten Währungspaare. Sogar einige exotische Paare, die für erfahrene oder waghalsige Forex-Trader interessant sein dürften, gibt es bei easyMarkets. Dazu zählen:

  • EUR/USD
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • EUR/CHF
  • USD/NOK
  • USD/MXN
  • GBP/CZK

Forex-Händler erwartet außerdem ein breites Angebot an ausführlichen, regelmäßig aktualisierten Nachrichten über Devisenhandel, Kalender-Funktionen, Live-Indizes und Kommentare über das Marktgeschehen von internen Analysten. 

Kryptowährungen  

Erwähnenswert ist auch, dass alle, die gerne mit Kryptowährungen handeln, bei easyMarkets nicht auf ihre Kosten kommen. Die Plattform unterstützt keinen wirklichen Handel mit Kryptowährungen, sondern nur Trades in Form von CFDs. Die User können keine Kryptowährungen kaufen und stattdessen lediglich auf Krypto-/Fiatwährungspaare spekulieren. Darüber hinaus lassen sich nur drei Kryptowährungspaare traden. Die Paare sind:

  • BTC/USD
  • XRP/USD
  • ETH/USD

Trotz dieser Einschränkungen gibt es viele Quellen, die Trader anzapfen können, wenn sie Differenzkontrakte über Kryptowährungen verfolgen oder in sie investieren möchten wie Marktkommentare und die aktuellen Nachrichten. 

CFD

easyMarkets bietet eine Vielzahl von Optionen für das Traden mit CFDs. Hierunter fallen CFDs über Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffe. Zwar ist das Angebot vielfältig, doch lässt easyMarkets die Nischenmärkte außer Acht und bietet ausschließlich die beliebtesten Arten von CFDs an. Dazu zählen: 

  • DOW/USD
  • FTSE/GBP
  • DAX/EUR
  • NDQ/USD
  • APL/USD
  • FBK/USD
  • AMZ/USD
  • Gold
  • Silber
  • Öl 

Ein Konto bei easyMarkets erstellen

Bürger aus Dutzenden Ländern dürfen auf easyMarkets einen Account erstellen und somit Devisen, CFDs und Rohstoffe handeln. Allerdings ist das auch Personen aus bestimmten Ländern verboten. Zu diesen Ländern zählen (Stand 2020): 

AfghanistanAngolaKanadaÄquatorialguinea
Guinea-BissauIran IrakIsrael
LibyenNordkoreaSomaliaSüdsudan
TurkmenistanUSAVenezuelaYemen

Welche Arten von  Konten gibt es bei easyMarkets?

easyMarkets bietet viele verschiedene Konten für Trader mit unterschiedlichen Bedürfnissen an – jeder mit seinen eigenen Vorzügen. Die Arten von Accounts, die Sie auf easyMarkets erstellen können, sind: 

  • Demokonto: ein kostenloses Konto für alle, die sich einen ersten Eindruck der Plattform verschaffen und das A und O des Tradens in Echtzeit erlernen möchten. Das Demokonto kommt mit 10.000 £ Spielgeld, mit dem Sie auf den echten Märkten traden und investieren können.
  • Standard-Konto: ein spartanischer Account für Personen, die sich bei easyMarkets registrieren und eine Mindesteinzahlung von 100 £ vornehmen. Standard-Konten haben eine feste EUR/USD Spread von 3 Pips. 
  • Premium-Konto: für User, die bei der Eröffnung des Kontos 1000 £ einzahlen. Kommt mit einem verbesserten EUR/USD Pip von 2,5.
  • VIP-Konto: ausschließlich für Kunden, die bei der Erstellung des Kontos 2500 £ einzahlen. Zusätzliche Features umfassen einen Spread von 1,8 Pips beim Paar EUR/USD. 
  • Super-VIP-Konto: für User, die bei der Eröffnung des Kontos 50.000 £ oder mehr einzahlen. Hier liegt der allgemeine Spread für EUR/USD bei niedrigen 1,2 Pips. Außerdem können User das Minimum des Transaktionsvolumens so niedrig einstellen, wie es ihnen beliebt.

Wie Sie ein Konto bei easyMarkets erstellen

Einen Account bei easyMarkets zu eröffnen geht relativ schnell, einfach und unkompliziert von der Hand. Die Registrierung erfordert wenig Aufwand und kaum Recherche. Um Ihren Account zu erstellen, navigieren Sie zur Homepage easyMarkets.com. Dort geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und denken sich ein sicheres Passwort aus.

Alternativ dazu können Sie sich auch über Ihr Google oder Facebook Profil einloggen. Danach müssen Sie Ihr Konto verifizieren lassen.

Dafür benötigen Sie einen Upload Ihres Ausweises und ein Dokument, das belegt, in welchem Land Sie wohnhaft sind. Nun prüft easyMarkets, ob Ihr Konto gegen die Regelungen zur Geldwäsche verstößt. Dieser Vorgang nimmt normalerweise weniger als 24 Stunden in Anspruch. Danach können Sie frei nach Belieben mit dem Traden beginnen. 

easyMarkets Gebühren

easyMarkets verlangt keine Gebühren für Einzahlungen. Egal, ob Sie 100€ oder 10.000€ einzahlen, es bleibt immer gebührenfrei. 

Gleiches gilt für Auszahlungen: Auch hier gibt es keine Gebühren. Dies ist etwas, was viele Mitbewerber nicht anbieten.

Gebühren fürs Traden

easyMarkets veranschlagt keine Gebühren auf Trades. Der Anbieter berechnet auf Trades keine Gebühren und User müssen, um bestimmte Features der Plattform zu nutzen, keine Gebühren zahlen. Den Großteil seines Umsatzes macht easyMarkets über die Spreads, die generell höher liegen als der Durchschnitt. Außerdem stammt viel von easyMarkets Einkommen von den Verlusten seiner Trader.   

Gebühren ohne Bezug zum Traden

Anders als viele Konkurrenten berechnet easyMarkets keine Gebühren, die keinen direkten Bezug zum Traden haben. Gebühren für inaktive Konten oder Verwaltungsgebühren sucht man vergeblich. 

Ein- und Auszahlungen bei easyMarkets

easyMarkets bietet Trades und Investments in vielen verschiedenen Währungen an. Auch gibt es eine Vielzahl von Ein- und Auszahlungsmethoden.

Basiswährungen

Bei easyMarkets können Sie Ein- und Auszahlungen in 18 verschiedenen Währungen tätigen. Darunter sind:

  • USD
  • Britisches Pfund
  • Euro
  • Schweizer Franken
  • Australischer Dollar
  • Japanischer Yen 
  • Kanadischer Dollar 

Die Auswahl fällt hier im Vergleich zu den verfügbaren Basiswährungen, die andere Konkurrenten akzeptieren, deutlich größer aus.

Einzahlungsmethoden 

Einzahlungen können über folgende Dienste vorgenommen werden:

  • Überweisung
  • VISA
  • MasterCard
  • American Express
  • AstroPay
  • BPAY
  • FasaPay
  • Giropay
  • iDEAL
  • JCB
  • Local Bank Transfers
  • Maestro
  • Neteller
  • Skrill
  • SOFORT
  • UnionPay
  • WebMoney
  • WeChatPay

Wie hoch ist bei easyMarkets die Untergrenze für Einzahlungen?

Die Untergrenze für Einzahlungen liegt relativ betrachtet leider am oberen Ende des Spektrums. Für jeden Trader gilt eine Mindestgrenze von 100 €, 100 $ bzw. 100 £. Sie ist unabhängig von der Art des Kontos, das Sie erstellen. 

Auszahlungsmethoden bei easyMarkets

Auszahlungen funktionieren über:

  • Überweisung
  • VISA
  • MasterCard
  • American Express
  • AstroPay
  • BPAY
  • FasaPay
  • Giropay
  • iDEAL
  • JCB
  • Local Bank Transfers
  • Maestro
  • Neteller
  • Skrill
  • SOFORT
  • UnionPay
  • WebMoney
  • WeChatPay

Kundenservice

In Sachen Kundenservice hat easyMarkets einen ausgezeichneten Ruf. Kunden berichten von schnellen Reaktionszeiten und hilfreichen, professionellen Mitarbeiter. Bei easyMarkets ist der Kundenservice an 7 Tagen die Woche erreichbar. Allerdings weichen die Stunden je nachdem ab, welchen Weg der Kontaktaufnahme und welche Sprache Sie bevorzugen: 

Kontaktmethoden und Erreichbarkeit

  • Telefon
  • E-Mail
  • Live Chat 
  • Social Media 

Darüber hinaus spricht der Kundenservice bei easyMarkets die folgenden Sprachen: Englisch, Deutsch, Arabisch, Griechisch, Russisch, Chinesisch, Spanisch, Französisch, Polnisch, Hebräisch.  

easyMarkets Broker Test – Fazit

Wenn Sie auf der Suche nach einer ausgefeilten, professionellen und breit aufgestellten Trading-Plattform sind, dann gehört easyMarkets auf Ihrer List der aussichtsreichsten Kandidaten ganz nach oben. Die Optionen für Forex- und CFD-Trading sind ausgezeichnet und nur wenige Märkte sind nicht vertreten. Allerdings sieht es in Sachen Kryptowährungen mager aus. Die Auswahl hier ist deutlich begrenzter, als wir es von Brokern mit einer vergleichbaren langen Vergangenheit und einer ähnlich weiten Reichweite gewohnt sind.

Nichtsdestotrotz sind die den Tradern gebotenen Ressourcen sowie die Vorzüge der jeweiligen Konten wirklich verlockend. Die Spreads mögen allgemein nicht zu den besten gehören, aber gerade deswegen sind die VIP-Konten so attraktiv. Insgesamt ist easyMarkets eine sichere, vertrauenswürdige Plattform, die sowohl Anfängern als auch Profis etwas zu bieten hat.