eToro

Bewertung: 4.2 / 5

Zu eToro
  • Mindesteinzahlung: 50€
  • Demo-Konto: Ja
  • Handelbare Assets: Forex, CFDs, Kryptos, 200 Aktien,150 ETFs
  • Soziale Handelsplattform (Social Trading)
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Niedrige Handelsbeträge
  • Coole Auswahl an Features
Schnelle Fakten:
Demo-Konto:
iOS App:
Min. 1. Einzahlung: 200 €
Android App:
Handels-Coach:
Max. Leverage: 30:1
Handels-Ausbildung:
Handels-Plattform:

75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

eToro Testbericht

eToro ist eine anpassungsfähige Trading-Plattform mit dem Schwerpunkt auf Technologie, deren guter Ruf auf Innovation und neuen Ansätzen basiert. Das Unternehmen, 2007 in Israel gegründet, hat seinen Ursprung im Devisenhandel und gilt als einer der besten Broker für Kryptowährungen, die es derzeit auf dem Markt gibt. Es bietet Währungen und Paare, die kaum ein anderer Anbieter in petto hat und außerdem ein hauseigenes Krypto-Wallet, das sowohl bei Kunden als auch Branchenexperten hoch im Kurst steht.

In den letzten Jahren sind eToros Werte auf der Beliebtheitsskala stark gestiegen. Teils verdankt der Anbieter das der aufsehenerregenden intensiven Werbekampagne mit Spots, in denen der Oscar-Gewinner Alec Baldwin auftritt. 

eToro
  • Social-Trading Seite
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Niedrige Handelsbeträge
  • Coole Auswahl an Features
75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Welche Gründe sprechen dafür, über eToro online zu traden?  

Durch die schiere Größe, die Reichweite, die Einnahmen und das gelungene Design hat die Plattform Tradern aller Couleur so einiges zu bieten. Die wichtigsten Infos über eToro sind:

  • Derzeit ist eToro einer der größten und umfassendsten Trader für Kryptowährungen auf dem Markt.
  • Weltweit wird der Broker von verschiedenen Behörden reguliert und lizenziert wie der FCA (Finanzmarktaufsichtsbehörde im Vereinigten Königreich).
  • eToro ist eine anwenderfreundliche Plattform mit erstaunlich vielen Features.
  • eToro bietet täglich detaillierte Analysen aller Märkte und Assets.
  • Im Vergleich zur Konkurrenz hat der Broker eine besonders niedrige Untergrenze für Einzahlungen und Trade-Beträge.

Ist eToro sicher?

eToro liegt viel an seinem Ruf und der Anbieter scheut keine Mühen, um zu zeigen, dass er transparent und vertrauenswürdig ist. Das Unternehmen hat auf der ganzen Welt Niederlassungen und wird daher von einigen der strengsten und zuverlässigsten Aufsichtsbehörden der Welt reguliert. Dazu zählen die FCA, die Australian Securities and Investment Commission (ASIC) und die CySEC.

Das Geld der Kunden ist von den Geldmitteln des Unternehmens getrennt, wie es die Aufsichtsbehörden, die den Anbieter überwachen, so vorgesehen haben. Außerdem garantiert die Regulierung durch die FCA, dass alle Kunden von eToro durch das FSCS, ein Fonds für die Entschädigung von Kunden von Finanzdienstleistungsunternehmen, abgesichert sind. Der Fonds deckt bei Zahlungsunfähigkeit Verluste bis zu 85.000 £ ab. Auch setzt eToro auf seiner Plattform diverse Sicherheitsstandards wie eine SSL-Verschlüsselung und eine Zwei-Faktoren-Authentifizierung für seine Kunden um. 

Mit eToro online traden

eToro wirbt damit, mehr Auswahl und Vielfalt als die Konkurrenz zu bieten - auf der Plattform können Sie über 2000 Anlagen handeln. Tatsächlich ist auf eToro ein breites Spektrum an Anlagen und Währungspaaren fürs Traden und Spekulieren verfügbar. Das erwartet Sie, wenn Sie auf eToro ein Trading-Konto erstellen: 

Devisenhandel (Forex)

eToro bietet ein breites Spektrum an Währungspaaren für Forex-Trading. Darunter finden sich einige exotischere Paare, die man auf vielen ähnlichen Plattformen vergeblich sucht. Erwähnenswert ist, dass der Spread für den Devisenhandel bei eToro relativ hoch ausfällt. In den Sparten Differenzkontrakt und Kryptowährungen liegen die Spreads deutlich niedriger. Auf eToro finden Sie unter anderem die folgenden Währungspaare für Forex: 

  • GBP/USD
  • USD/EUR
  • CAN/JPY
  • EUR/CNY
  • USD/MXN
  • USD/CAD
  • NZD/USD
  • GBP/SEK

Allerdings können US-Bürger auf eToro nur Kryptowährungen handeln - Forex-Trading ist für sie nicht verfügbar.  

Kryptowährungen  

Wie bereits erwähnt: eToro rühmt sich seines breiten Repertoires an Kryptowährungen. 15 Währungen sind für einen Sofortkauf, Verkauf und fürs Traden verfügbar. Die Kryptowährungen, die eToro anbietet, sind (Stand 2020):

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Bitcoin Cash
  • Ethereum Classic
  • XRP
  • Litecoin
  • Dash
  • Stellar Lumens
  • NEO
  • EOS
  • Cardano
  • IOTA
  • Zcash
  • TRON
  • Tezos 

Zusätzlich können Kunden von eToro auch Differenzkontrakte (CFDs) über Kryptowährungen handeln, darunter: 

  • ZCash/GBP
  • Bitcoin/Litecoin
  • Bitcoin/USD
  • Ethereum/EUR

CFD

Über eToro können Sie 1933 CFDs handeln - mehr als bei jeder anderen Plattform, die es derzeit auf dem Markt gibt. Ganze 93 dieser Optionen sind Differenzkontrakte über Kryptowährungen, während es sich beim Rest um CFDs über Aktienindizes, Rohstoffe und Aktien handelt. 

An dieser Stelle soll noch einmal betont werden, dass US-Bürger auf eToro keine CFDs handeln dürfen. Sie können momentan ausschließlich Kryptowährungen traden. 

eToro
  • Social-Trading Seite
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Niedrige Handelsbeträge
  • Coole Auswahl an Features
75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Ein Konto auf eToro eröffnen

Laut Schätzungen hat eToro einen Kundenstamm, der sich weltweit über 170 Länder erstreckt. Damit wäre das Unternehmen weit flächendeckender ausgerichtet als seine Konkurrenten. Doch gibt es einige Länder und Regionen, zu denen eToro der Zugang verwehrt bleibt. Darunter fallen:  

Afghanistan Albanien Algerien Belarus
Belgien Bosnien und Herzegowina Botswana Brunei
Burkina Faso Burundi Kambodscha Kamerun
Kanada Kap Verde Zentralafrikanische Republik Tschad
Chagos Inseln Kongo Republik Kongo Elfenbeinküste
Kroatien Kuba Curacao Dschibuti
Dominica El Salvador Äquatorial Guinea Ethiopien
Faröer Inseln Fiji Gabon Gambia
Ghana Grönland Grenada Guam
Guatemala Guinea Guinea-Bissau Guyana
Haiti Honduras Hong Kong Island
Iran Irak Israel Jamaica
Japan Kyrgyzstan Laos Libanon
Lesotho Liberien Libyen Mazedonien
China Malawi Malediven Mali
Marshall Inseln Mauritanien Mauritius Micronesien
Moldawien Mongolei Montenegro Mozambik
Myanmar Myanmar Namibia Nepal
Niederländische Antillen Nicaragua Niger Niue
Nord Korea Nordmarianen Pakistan Palau
Panama Papua Neu Guinea Paraguay Pitcairn Inseln
Portugal Puerto Rico Ruanda Saint Kitts und Nevis
Santa Lucia Saint Vincent Samoa San Marino
Sao Tome Serbien Sierra Leone Singapur
Slowenien Somalia Sri Lanka Sudan
Suriname Svalbard und Jan Mayen Swasiland Syrien
Taiwan Tajikistan Tansania Togo
Trinidad und Tobago Tunisien Türkei Turkmenistan
Turks und Caicos Inseln Uganda Venezuela Yemen
Sambia Simbabwe

Welche Arten von Konten gibt es?

Im Gegensatz zu vielen anderen Plattformen bietet eToro keine verschiedenen Konten an, die auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Kunden zugeschnitten sind. Allerdings winken Kunden, die dem Unternehmen Zeit und Geld sparen, bestimmte Vorzüge und Belohnungen: 

  • VIP-Konten: für Kunden mit einem herkömmlichem Konto, auf dem sich immer ein Guthaben von $5.000 bis $20.000 befindet. Es gibt fünf Levels an VIP-Mitgliedschaften, die von „silver" bis „diamond" reichen. Die Vorzüge umfassen einen Kundenbetreuer, reduzierte Spreads eine Kreditlinie von eToro und Einladungen zu weltweit ausgerichteten Firmenveranstaltungen. 
  • Investor-Programm: Das beliebte Investor-Programm belohnt Trader, die besonders erfolgreich sind, indem es ihnen spezielle Titel verleiht, die von „Kadett" bis „Elite" reichen. Zu den Vorzügen zählen außerdem reduzierte Spreads, Guthaben und kostenlose Abos für Blätter wie die Financial Times. 

Wie Sie bei eToro ein Konto erstellen

Bei eToro ein Konto zu eröffnen ist einfach und unkompliziert und sollte Sie höchstens ein paar Minuten kosten. Navigieren Sie dafür zur Homepage von eToro, klicken Sie dort auf „jetzt anmelden" und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse sowie Ihr Passwort ein. Dann laden Sie ein Foto von Dokumenten hoch, die Sie ausweisen, um die Auflagen der Aufsichtsbehörden zu erfüllen. Konkret benötigen Sie dafür Ihren Personalausweis und ein Dokument, das Ihren Wohnort belegt. Nun werden Sie sich wahrscheinlich ein bis vier Tage gedulden müssen, bis eToro Ihr Konto verifiziert. Das ist länger, als wir es von einer derart großen und finanzstarken Plattform erwartet hätten. Sobald Sie verifiziert sind, kann es losgehen.  

Gebühren bei eToro

Werfen wir nun einen Blick auf die Gebühren, die bei eToro anfallen.

Trading-Gebühren

eToro berechnet für die meisten Trades keine Gebühren. Doch leider veranschlagt der Anbieter in anderen Bereichen eine Reihe von Gebühren, auf die die Konkurrenz verzichtet. Bei eToro fallen folgende Trading-Gebühren an: 

  • Kunden aus den USA erwarten auf alle Einzel-Trades mit Kryptowährungen Abgaben von 0,75 % bis 5 %.
  • Alle Kunden müssen eine Provision von 0,18 % auf das Short-Selling von Aktien entrichten.

Transfer-Gebühren fallen immer dann an, wenn Sie Kryptowährungen von der eToro-Wallet abbuchen und auf eine E-Wallet Ihrer Wahl einzahlen.

Gebühren ohne Bezug zum Traden

Leider berechnet eToro auch diverse Gebühren, die nicht direkt mit dem Traden zusammenhängen und die wir so nicht erwartet haben. Darunter fallen:  

  • Gebühren auf das Wechseln von Währungen (betrifft alle Kunden), die öfter höher ausfallen als der Marktdurchschnitt.
  • Monatlich $10 auf alle inaktiven Accounts.
  • Eine Gebühr für das Abheben von Guthaben: $5 pro Transaktion (nur für Kunden außerhalb der USA).

Insgesamt sind eToros Gebühren nicht zu unterschätzen. Sie sind definitiv höher als bei anderen Plattformen. 

Ein- und Auszahlungen bei eToro

Auf eToro können Kunden Ein- und Auszahlungen in vielen verschiedenen Währungen vornehmen und dabei auf diverse Methoden sowie Plattformen zugreifen: 

Basiswährungen

eToro ermöglicht es Händlern, Ein- und Auszahlungen in einer Vielzahl von Basiswährungen zu tätigen. Darunter fallen: 

  • AUD
  • CAD
  • CNY
  • EUR
  • GBP
  • JPY
  • RUB
  • USD

Dieses Angebot ist deutlich vielseitiger als die Anzahl der Basiswährungen, die die meisten Konkurrenten akzeptieren. 

Was ist bei eToro die Mindestgrenze für Einzahlungen?

Alle Konten bei eToro werden in USD geführt. Falls Sie in einer anderen Währung einzahlen/auszahlen, wird zum aktuellen Tageskurs umgerechnet. Die Untergrenze reicht von $50 bis zu $10.000 für die erste Einzahlung und dann mindestens $50 für weitere Einzahlungen - je nachdem, in welchem Land oder in welcher Region Sie leben. Beim Social Trading (oder CopyTrading) liegt die Untergrenze für Einzahlungen bei $200. Sie können auch ein Islamisches Konto erstellen, die Untergrenze für Einzahlungen liegt hier jedoch bei $10.000.  

Einzahlungen: Methoden und Gebühren

eToro berechnet auf Einzahlungen keine Gebühren. Ihnen stehen auch viele verschiedene Methoden zur Verfügung, um Geld einzuzahlen. Darunter fallen:

  • Banküberweisung
  • VISA
  • Mastercard
  • PayPal
  • Neteller
  • Skrill
  • Webmoney
  • Yandex
  • Rapid Transfer
  • Klarna
  • Sofort Banking
  • China UnionPay

Auszahlungen: Methoden und Gebühren

Leider müssen Kunden außerhalb der USA bei jeder Abhebung Gebühren von $5 entrichten. Alle Methoden, über die Sie Geld einzahlen können, stehen Ihnen auch beim Abheben zur Verfügung. 

Kundenservice

Den Kundenservice von eToro erreichen Sie über 24 Stunden an 5 Tagen die Woche. Dort spricht man über ein Dutzend Sprachen. Als Wege der Kontaktaufnahme stehen online, Telefon oder Social Media zur Verfügung. 

Kontaktaufnahme 

  • Telefon
  • E-Mail
  • FAQ
  • Hilfe Zentrum
  • Social Media 

Der Kundenservice von eToro spricht: Englisch, Deutsch, Mandarin, Griechisch, Russisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch, Norwegisch, Rumänisch und Finnisch.

eToro Test - Fazit

Falls Sie nach einer Plattform suchen, die anwenderfreundlich ist, Spaß macht und mehr als reichlich Optionen fürs Traden bietet, dann sind Sie bei eToro genau richtig. Das Repertoire an Kryptowährungen, CFDs und Forex-Trades ist beachtlich und es gibt nur weniges, das Sie hier vermissen werden. Darüber hinaus hält eToro für Trader eine Vielzahl von Ressourcen bereit wie Nachrichten, Analysen und Ratschläge von professionellen Tradern. Die niedrigen Mindestgrenzen für Einzahlungen und Trades verschaffen eToro ebenfalls einen Vorsprung vor der Konkurrenz.

Trotzdem gibt es einige Nachteile. Viele der von eToro berechneten Gebühren schlagen schwer auf den Geldbeutel. Und es überrascht wirklich, dass der Anbieter für Auszahlungen und bestimmte Arten von Trades immer noch Gebühren veranschlagt. Sieht man darüber hinweg, ist eToro sowohl für Anfänger und als auch alte Hasen eine solide, vertrauenswürdige, sichere und lohnenswerte Plattform. 

eToro
  • Social-Trading Seite
  • Niedrige Mindesteinzahlung
  • Niedrige Handelsbeträge
  • Coole Auswahl an Features
75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

Häufig gestellte Fragen

Die Mindesteinzahlung bei eToro war die bisher niedrigste in unserem Test, hängt aber davon ab, wo sie leben. Für deutsche Kunden liegt sie bei erfreulich niedrigen $50. Trader aus Israel hingegen müssen 10.000 USD einzahlen. Die Ersteinzahlung zur Kontoeröffnung für deutsche Trader liegt bei $50.

Es gibt keine Ordergebühren bei Aktien und ETFs. CFDs kosten Anleger 0,09 Prozent des Spreads.

Es fallen bei eToro keinerlei diesbezügliche Gebühren an. Ein sehr erfreulicher Punkt für alle Trader.


Mehr